Superburst Camera: Die schnellste Kamera-App im App Store

Ben Miller

ist die schnellste Kamera-App im App Store. Auf einem iPhone 5s lassen sich damit bis zu 120 Fotos pro Sekunde aufnehmen. Aber auch auf älteren iPhone-Generationen lässt Superburst die Muskeln spielen.

Eine der neuen Kamera-Features in iOS 7 ist die Serienbildaufnahme. Damit lassen sich mit einem iPhone 5S standardmäßig 10 Fotos pro Sekunde aufnehmen. Die App Superburst Camera kitzelt aber deutlich mehr Performance aus der Kamera-Hardware von iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5 heraus.

Bei jeweils voller Auflösung erreicht Superburst auf einem iPhone 5s zwischen 25 und 26 Fotos pro Sekunde, 12 pro Sekunde auf iPhone 5c, iPhone 5 und iPhone 4S sowie 6 Fotos pro Sekunde auf dem iPhone 4. Bei sehr kurzen Serienbildaufnahmen erhöht sich die Zahl der Fotos nochmals.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Bestseller: Die meistverkauften Telefone der letzten 10 Jahre

Je niedriger die Auflösung, desto schneller auch die Serienbildaufnahme mit Superburst. Der Slow-Mo-Modus schafft auf einem iPhone 5s respektable 120 Fotos pro Sekunde und 60 Fotos pro Sekunde auf einem iPhone 5c und iPhone 5.

Je nach iPhone-Generation kann zwischen vier Auflösungen gewählt werden:

  • 8 Megapixel (3264 x 2448)
  • 5 Megapixel (2592 x 1926)
  • 1080p (1440 x 1080)
  • Slo-Mo (720p bzw. 960 x 720)

Mit 5 Megapixel bzw. 1080p-Auflösung erhält man stabile 30 Fotos pro Sekunde auf einem iPhone 5s. Beeindruckend ist, dass die App just in dem Moment, in dem man den Auslöser drückt, bereits mehr als 10 Fotos gespeichert hat - schneller als ein Wimpernschlag.

Abgesehen von der Geschwindigkeit funktioniert Superburst wie die reguläre Kamera-App von iOS 7. Die Serienbilder werden in „Foto-Paketen“ zusammengefasst, aus denen man dann die gewünschten Einzelbilder auswählen kann.

Superburst Camera unterstützt alle iPhone-Generationen ab iPhone 4, setzt mindestens iOS 7 voraus und ist noch für kurze Zeit um die Hälfte günstiger zu haben.

Superburst Camera
Preis: 2,29 €

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung