iPhone 5s und iPhone 5c bei Base (E-Plus) bald im Programm

Sven Kaulfuss

Offiziell gehört Base (E-Plus) nicht zu den Vertriebspartnern von Apple – anders als Telekom, Vodafone und o2. Aus diesem Grunde finden Kunden aktuell weder das iPhone 5s, noch das iPhone 5c im Shop des Anbieters. Angebote gibt es dennoch.

iPhone 5s und iPhone 5c bei Base (E-Plus) bald im Programm

Schon in der Vergangenheit störte sich E-Plus wenig an der Außenseiterposition. iPhone 4, iPhone 4s und iPhone 5 fanden ungeachtet einer direkten Partnerschaft mit Apple in der Vergangenheit ihren Weg in den – wenn auch meist erst zu einem späteren Zeitpunkt. Selbiges verspricht Base für das neue iPhone 5s und iPhone 5c – wenn auch indirekt.

iPhone 5s und iPhone 5c bei Base: Das sagt der Netzanbieter

Gegenüber den Kollegen von areamobile gab man Anfang Oktober 2013 zu Protokoll: „Aktuell können wir noch keinen genauen Zeitpunkt nennen, wann wir das iPhone 5S und iPhone 5C anbieten können. Aber auch als Nicht-Apple-Partner waren wir bisher immer sehr erfolgreich darin, für unseren Kunden die neuesten iPhones zeitnah zum Verkaufsstart ins Programm nehmen zu können.“

Derzeit gibt es nur das iPhone 5 im Abverkauf bei Base. Noch keine Spur von den neuen Geräten.

Übersetzt heißt dies: Base (E-Plus) beschafft sich das iPhone 5s und das iPhone 5c im freien Markt. Beim günstigen Plastik-Smartphone (iPhone 5c) dürfte dies in Bälde von Erfolg gekrönt sein. Schließlich kann Apple das iPhone 5c problemlos liefern. Anders das iPhone 5s. Hier reicht die Produktion weder für Apple selbst, noch für deren offizielle Partner. Geduld ist gefragt.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Empfehlenswerte Ski-Apps für das iPhone: Pistenplan, Tracking, Lawinenwarner und Skigymnastik.

iPhone 5s und iPhone 5c mit E-Plus-Verträgen: Partnerangebote

Warten müssen Kunden dennoch nicht. Partner von Base bzw. E-Plus bieten schon heute vereinzelt die neuen iPhones an. Auch diese beziehen ihre Geräte demnach im freien Markt. Beispiele gefällig?

  • Bei gibt es das iPhone 5c bereits mit Verträgen von E-Plus. Je nach Vertrag variieren die Gerätepreise zwischen 99 Euro und 199 Euro (16 GB) und zwischen 199 Euro und 299 Euro (32 GB). Vertragsverlängerungen sind gleichfalls möglich. Nur das iPhone 5s lässt sich noch nicht mit E-Plus-Verträgen bestellen.

Der Anbieter Handytick hat beide Modelle im Angebot. Auch hier richten sich die Gerätepreise nach dem gewählten Tarif.

  • Das iPhone 5c mit 16 GB ist somit zwischen 107,10 Euro und 339,15 Euro zu haben (ohne Vertrag 579,95 Euro).
  • Das größere Modell mit 32 GB Speicher kostet zwischen 214,20 Euro und 446,25 Euro (ohne Vertrag 689,95 Euro).
  • Die Preise des iPhone 5s mit 16 GB: Zwischen 273,79 Euro und 505,75 Euro (ohne Vertrag 749,95 Euro).
  • Das iPhone 5s mit 32 GB: Zwischen 357 Euro und 589,05 Euro (ohne Vertrag 829,95 Euro).
  • Die größte Variante des iPhone 5s mit 64 GB: Zwischen 446,25 Euro und 678,30 Euro (ohne Vertrag 919,95 Euro).

Der Anbieter hat ebenso ein Angebot von Base im Programm. Das iPhone 5s gibt es ohne Zuzahlung bei monatlichen Vertragskosten von 50 Euro – wir berichteten.

Nachteil Base: Kein LTE mit iPhone 5s und iPhone 5c

Gegenüber der Telekom, Vodafone und o2 gibt es bei Base (E-Plus) jedoch einen gehörigen Nachteil. Das 4G-Netz (LTE) wird man derzeit noch nicht nutzen können. Der Schuldige ist allerdings nicht Apple. Die neuen iPhones unterstützen per se die meisten Funkfrequenzen für den aufkommenden Mobilfunkstandard. Nur gibt es bei Base (E-Plus) noch kein funktionierendes LTE. Der Start wurde indes noch für 2013 angekündigt. Bisher bleibt es aber nur beim Versprechen.

Zum Thema:

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung