iPhone 5s und Samsung Galaxy S5 im Vergleich

Sebastian Trepesch 42

Samsung hat im Februar sein neues Smartphone-Flaggschiff präsentiert: das Samsung Galaxy S5. Wie schlägt es sich gegenüber dem Spitzenmodell von Apple, dem iPhone 5s? Wir stellen die technischen Daten der beiden Modelle gegenüber. (Mai 2014: Update der Informationen, die im Februar noch nicht bekannt waren.)

iPhone 5s und Samsung Galaxy S5 im Vergleich

Betrachtet man iPhone 5s und Galaxy S5, drängt sich die Überlegung auf: vergleicht man hier Äpfel mit Birnen? Das Samsung-Modell ist im Vergleich zum Vorgänger noch ein Stückchen gewachsen und legt den Fokus auf Funktionalität statt Design. Das iPhone präsentiert sich klein und mit buntem, aber schlichten iOS 7.

Doch warum nicht Äpfel und Birnen vergleichen, schließlich ist beides Obst, hat Fruchtfleisch, eine Schale und ist essbar (übertragen: …ist ein Smartphone).

 

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Empfehlenswerte Ski-Apps für das iPhone: Pistenplan, Tracking, Lawinenwarner und Skigymnastik.

iPhone 5s und Samsung Galaxy S5 im Vergleich: Technische Daten

Links in der Tabelle die technischen Daten des Samsung Galaxy S5, rechts des iPhones. Die Werte beziehen sich auf Herstellerangaben. Klar, dass ausführliche Tests diese noch verifizieren und die Funktionsweise zwischen den Zeilen analysieren müssen.

Vergleich Samsung Galaxy S5 und Apple iPhone 5s
  Samsung Galaxy S5 Apple iPhone 5s
Urspr. Erscheinungsjahr 2014 2013
Größe und Gewicht 142 x 72,5 x 8,1 mm; 145 Gramm   123,8 x 58,6 x 7,6 mm; 112 Gramm
Material und Farben des Gehäuses Plastik in weiß, blau, braun  Eloxiertes Aluminium in schwarz, weiß, gold
Wasserdicht, staubdicht (IP67) ja nein 
Prozessor Qualcomm Snapdragon 801 (2,5 GHz Quad-Core)  A7 mit 64-Bit-Architektur plus M7 für Sensoren
RAM 2 GB  1 GB
Betriebssystem Android 4.4 KitKat mit Samsung Touchwiz iOS 7.1
Speicherplatz (Gigabyte) 16 oder 32 GB; plus MicroSD-Karte 16, 32 oder 64 GB
Displaygröße und Pixelzahl 5,1 Zoll; 1920×1080 Pixel  4 Zoll; 1136×640 Pixel
Displayauflösung (Pixeldichte) 432 ppi   326 ppi
Kameraauflösung und Blende 16 Megapixel  8 Megapixel
Kameraausstattung LED-Blitz, Bildstabilisator, Makromodus, HDR  True Tone-Blitz, Gesichtserkennung, Serienaufnahmen, HDR
Videoauflösung 4K  1080p (Full-HD)
Frontkamera 2,1 Megapixel  720p (HD)
Fingerabdrucksensor ja  ja
Herzfrequenzmesser ja  nein (bzw.eingeschränkt mit Kamera + Apps)
LTE ja  ja
NFC ja nein
Dock-Anschluss  USB 3.0 (Micro-USB) Lightning-Connector
Akkuleistung (Telefonie / Videowiedergabe / Standby) laut Hersteller max. 21 / 13 / 390 (?) Stunden max. 10 / 10 / 250 Stunden
Preis ohne Vertrag (UVP)  (je nach Speichergröße)

Unsere Kollegen Jens und Kamal von GIGA ANDROID sind gerade in Barcelona auf dem MWC und konnten bereits ein Hands-On aufnehmen:

Samsung Galaxy S5 Hands-On.

iPhone versus Galaxy S5: Die Fakten sind nicht alles

Den technischen Daten nach gibt es einen klaren Sieger: das Samsung Galaxy S5 schlägt das iPhone 5s in fast allen Disziplinen.

Das kann, muss aber erstens nicht heißen, dass die  Kaufentscheidung auf das Galaxy S5 fallen sollte, und zweitens, dass das Samsung-Gerät wirklich besser ist:

Ein Smartphone ist mehr als die Summe seiner technischen Daten
Die technischen Daten können noch so beeindruckend sein, und ein Gerät trotzdem schlecht. Wie gut  ein Smartphone funktioniert und wie leicht es sich bedienen lässt, ist anhand des Datenblatts schlecht zu erkennen. Zum Beispiel besitzen sowohl das iPhone als auch das Samsung Galaxy S5 einen Fingerabdrucksensor. Nur der von Apple lässt sich aber aus beliebigen Positionen nutzen. Im direkten Vergleich ist der Fingerscanner des iPhones wesentlich besser.
Ein etwas langsamerer Prozessor schadet nicht, wenn das System insgesamt ressourcenfreundlicher läuft. Und auch die Pixelzahl einer Kamera sagt nur wenig über die Qualität aus.
Das iPhone 5s hat uns überzeugt. Unsere Android-Kollegen haben das Galaxy S5 getestet und kommen zu dem Schluss: Den „großen Knall“ hat Samsung nicht geschaffen. Das Gerät hat einige unnötige Schwachstellen (darunter bei der Kamera), wenngleich es im Vergleich zu den Vorgängern nicht mehr so billig und überladen wirkt. Insgesamt ist es „richtig gut“.

Samsung Galaxy S5
Der persönliche Geschmack entscheidet
Will ich auf jeden Fall iOS als Betriebssystem? Oder lieber ein großes Display? Soll sich das Gerät hochwertig anfühlen? Wie leistungsfähig muss der Prozessor sein? Welches Gerät letztendlich für dich persönlich in Frage kommt, entscheidet sich auch, aber nicht nur an den technischen Daten. Beide Telefon dürften gute Produkte sein, der persönliche Geschmack ist also mitentscheidend.

S5 und 5s im Vergleich: Fazit

Soweit die Gegenüberstellung der technischen Daten. Dass das Vergleichsurteil „Geschmackssache“ am Ende steht, zeichnete sich schon von Anfang an ab: Die einen mögen lieber Birnen, die anderen Äpfel. Selbst wenn eine Sorte gesünder sein sollte. Das iPhone 5s hat in Tests bewiesen, dass es ein geschmeidig funktionierendes Smartphone auf dem Stand der Technik ist. Das Samsung Galaxy S5 bietet beeindruckende technische Daten, und zeigt sich in Tests als richtig gutes Gerät, aber mit unnötigen Schwachstellen.

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung