iPhone 6 Plus: Nachfrage übertrifft anscheinend Apples Erwartungen

Julien Bremer

Anscheinend hat Apple die enorme Nachfrage des größeren iPhone 6 Plus unterschätzt und mehr auf das iPhone 6 gesetzt. Daher will das Unternehmen nun seine Produktionskapazitäten anpassen.

Nur wenige Stunden nach dem Start der Vorbestellungen der neuen iPhone-Modelle mussten die Kunden bereits Lieferzeit von mehreren Wochen in Kauf nehmen. Beim iPhone 6 Plus ging dies bedeutend schneller und auch bei den Reservierungen der Geräte in einem Apple Store war das iPhone 6 Plus stets schwieriger zu bekommen.

Auch aktuell liegt das iPhone 6 mit sämtlichen Speicherausstattungen bei einer Lieferzeit von sieben bis zehn Tagen, während beim großen Bruder noch drei bis vier Wochen angegeben werden.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Schöne iPhone-Hüllen, Taschen und Cases für jeden Geschmack (Bildergalerie)

Digitimes berichtet, dass Apple nicht mit einem solch großen Andrang auf das 5,5 Zoll große Smartphone gerechnet habe und demnach die Produktionskapazitäten nicht optimal verteilt hat. Wie das Magazin berichtet, soll Apple mehrere Zulieferer gebeten haben, auf die Produktion des iPhone 6 Plus umzusteigen. Demnach sollen in nächster Zeit zwischen drei bis vier Millionen Modelle des iPhone 6 Plus mehr entstehen, zulasten des iPhone 6.

Bis sich die Änderung  in der Produktion im Handel bemerkbar macht, dauert aber es noch etwas und die Nachfrage wird kurzfristig sicherlich nicht kleiner. Denn in diesem Monat steht der Verkaufsstart in China bevor. Dort sollen bereits über vier Millionen Geräte vorbestellt worden sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung