iPhone 6 (Plus): Zwei Beschleunigungssensoren für mehr Akkulaufzeit

Thomas Konrad 15

Chipworks hat sich die Innereien der neuen iPhone-Modelle genau angesehen und stellt fest: Apple verbaut diesmal gleich zwei Beschleunigungssensoren. Das sei nicht nur „elegant“, sondern spare womöglich Energie. 

iPhone 6 (Plus): Zwei Beschleunigungssensoren für mehr Akkulaufzeit

Zwei Hersteller liefern die Beschleunigungssensoren für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, Bosch das Drei-Achsen-Modell BMA280 und InvenSense offenbar das Sechs-Achsen-Modell MPU-6700. Die Experten von Chipworks bezeichnen die Konstruktion als „elegant“. Für Anwender könnte ein zusätzlicher Sensor sogar mehr Akkulaufzeit bedeuten.

Laut Chipworks arbeitet der InvenSense-Sensor entweder als Sechs-Achsen-Inertialsensor, als Drei-Achsen-Gyroskop oder als Drei-Achsen-Beschleunigungssensor. Der Sensor ist deutlich empfindlicher, verbraucht daher auch deutlich mehr Energie. Anspruchsvolle Spiele profitieren besonders davon.

In anderen Situationen, vermutet Chipworks, kommt der energiesparende Bosch-Sensor zum Einsatz. Der lege mit nur 3 Millisekunden außerdem einen schnelleren Kaltstart hin. Das InvenSense-Modell benötigt 30 Millisekunden.

Anfang September hatte Apple die neue iPhone-Generation vorgestellt. Beide Modelle sind größer als bisherige iPhone-Generationen. Davon profitiert offenbar auch der Akku: Für das 5,5-Zoll-Modell verspricht der Hersteller eine Sprechdauer im 3G-Netz von 24 Stunden - Mehr als doppelt so viel wie beim Vorgänger, dem iPhone 5s. Dort waren es lediglich zehn Stunden. Das iPhone 6 liegt mit 14 Stunden in der Mitte. Auch in Sachen Standbydauer ist das iPhone 6 Plus weit überlegen: 384 Stunden, umgerechnet 16 Tage. Für iPhone 6 sowie 5s/c verspricht der Hersteller bis zu 250 Stunden - 10 Tage. In puncto Audio- und Videowiedergabe hängen die neuen iPhones alte Generationen ebenfalls ab: 80 Stunden Musik und 14 Stunden Video beim 6 Plus, 50 Stunden Musik und elf Stunden Video beim iPhone 6, dagegen 40 Stunden Audio und zehn Stunden Video bei iPhone 5s und iPhone 5c. Beim Surfen im Internet halten die neuen Modelle im Schnitt eine beziehungsweise zwei Stunden (6 Plus) länger durch als die Vorjahresmodelle.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung