iPhone als Führerschein: US-Bundesstaat arbeitet an Umsetzung

Florian Matthey 5

Könnte das iPhone bald neben der Geldbörse auch den Führerschein ersetzen? Zumindest in den USA ist dies denkbar - der US-Bundesstaat Iowa arbeitet an einer Umsetzung.

iPhone als Führerschein: US-Bundesstaat arbeitet an Umsetzung

Das Wall Street Journal berichtet über die Führerschein-App für Smartphones. Iowa habe das Unternehmen MorphoTrust USA damit beauftragt, eine Software zu entwickeln, mit der sich ein herkömmlicher Führerschein ersetzen ließe. Um möglichst fälschungssicher zu sein könnte die App beispielsweise mit Animationen arbeiten. Zwecks Datenschutz müsste sie aber auch sicherstellen, dass keine Benachrichtigungen wie Textnachrichten zu sehen sind, wenn die App den Führerschein darstellt.

Bei einer Polizeikontrolle könnte der Smartphone-Besitzer sein Gerät hochhalten, der Polizist könnte den Führerschein dann einscannen. Iowa soll die Veröffentlichung einer kostenlosen App für iOS und Android bereits für das Jahr 2015 planen - wobei diese Vorhersage mit Vorsicht zu genießen sei, da zuerst Sicherheits- und Privatsphäre-Bedenken ausgeräumt werden müssten.

Sobald diese Bedenken ausgeräumt sind, könnte sich der Führerschein fürs Smartphone in den USA schnell verbreiten - MorphoTrust USA verhandelt nach eigenen Angaben bereits mit 20 weiteren Bundesstaaten über eine Umsetzung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung