iPhone 6: Ängste, Träume, Wünsche und iTry [Kommentar]

Jens Herforth 57

Apple hat heute das neue iPhone 6 (und iPhone 6 Plus) vorgestellt. Es wird Zeit mal wieder einen Blick auf den gefährlichsten Android Konkurrenten zu werfen. Könnte man mich in das iOS Universum bekommen? Von Ängste, Träumen und Wünschen…

Vielleicht wisst ihr es noch. Im Frühling 2012 habe ich einen Monat lang den „iTry“ gemacht und mich als völlig Unwissender Windows- und Android-User einen kompletten Monat lang mit MacOS und iOS auseinander gesetzt. Dabei kam ich zu dem „erstaunlichen“ Schluss, dass mir iOS zu verschlossen und eintönig ist. Außerdem war ich damals schon größere Displays von Android gewohnt und konnte Spiele oder Filme nicht wirklich auf dem kleinen Display genießen.

Das iPhone 6 (Android).

Allerdings war das System insgesamt sehr performant und das komplette Ökosystem greift nahezu perfekt ineinander. Das Thema Sicherheit kann hier ebenfalls nochmal erwähnt werden, denn Google benutzt für seinen Play Store „nur“ einen sogenannten Bouncer (eine Softwarelösung) der neue Apps auf Schadsoftware überprüft. Bei Apple muss dafür jede App durch eine Prüfungssystem, welches auch nicht so ganz durchschaubar ist und manchmal eigenartige Regelungen beinhaltet. So dürfen zum Beispiel keine Inhalte für fremde Betriebssysteme beworben werden.

Ein offeneres iOS und ein größeres Display: Das wärs!“ Hallo iPhone 6 Plus, wir könnten vielleicht Freunde werden!

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Alles Einstellungssache: So macht man optimale iPhone-Fotos.

iPhone 6: Ängste

Ich möchte kein Apple-Jünger werden. Ich merke immer wieder selbst wie ich schon ein kleines bisschen Fanboy eines Produkts werde, das mir besonders gut gefällt. Wenn ich mir anschaue wie manche Apple-User zu wahren „Trollen“ mutieren, habe ich Angst genau so verrückt zu werden. Allerdings bin ich dafür wahrscheinlich zu kritisch. Außerdem bräuchte ich mindestens die 64GB, wenn nicht sogar die 128GB Variante, da ich als mobiler Zocker immer den neuesten, heißen Scheiss ausprobieren muss.

Das iPhone 6 Plus würde mich in meiner Wunschkonstellation also mal eben 999€ kosten. Ob ich das bezahlen würde? NEVER! Ein OnePlus One kostet mich bei 64GB 300€. Eine 128GB MicroSD liegt bei 88€, 64GB sogar nur bei 35€ (und das war nur eine Minute bei Amazon suchen). Aber was mache ich, wenn es mir wirklich gefällt?

10641303_549476485158161_7309489923088269849_n

iPhone 6: Träume

Hach was wäre das schön, wenn wir mal alle auf dem Teppich bleiben würden. Ja, Apple Produkte sind hochwertig, großartig verarbeitet, sorgen aber auch dafür, dass man als Verbraucher immer mehr Geld in das Ökosystem schmeißt. Amazon bietet seine Produkte günstiger an: Apple geht da lieber den „exklusiven“ Weg und verkauft schon fast eine halbe Religion mit. Wann werden solch utopische Preise endlich der Vergangenheit angehören? Ich träume von bezahlbaren Apple Produkten ohne Qualitätseinbußen. Es wird definitiv niemals passieren, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Außerdem wünsche ich mir weniger Fanboy-Getue. Wenn man sich für ein Gerät entscheidet, dann sollte man das respektieren. Außerdem hoffe ich sehr, dass Apple einen ordentlichen Weg gefunden hat um ein Phablet dieser Größe mit einer Hand bedienbar zu halten. Aber ich glaube auch DAS wird eher ein Traum bleiben. Hrmpf!

iPhone 6: Wünsche

Jetzt wird es interessant. Ich werde das Ding definitiv testen, das steht fest. Aber was wünsche ich mir von einem iOS 8 auf dem iPhone 6 Plus? Das große Display ist da, Grafik und Leistung sind natürlich absolut auf Höhe der Zeit, was muss also das System können? Ganz ehrlich? Ich brauch mittlerweile nicht mehr viel Schnickschnack. Die Features die verbaut sind, sollen funktionieren. Die Features die mir vor allem in meinem alten iTry gefehlt haben (systemübergreifender Zugriff auf alle Apps) und wechselbare Tastaturen, Shortcuts, Benachrichtigungsleiste - all das hat iOS jetzt.

Android holt zwar im Gaming-Bereich wunderbar auf, doch ich befürchte an die Qualität von iOS wird das fragmentierte System niemals heran kommen. Ich wünsche mir aber natürlich eine annähernd ähnliche Versorgung. Außerdem muss die Kamera der absolute Oberknaller werden 240fps mir einem Smartphone? Geht’s noch? Ich stelle mir direkt vor was man damit alles aufnehmen und umsetzen könnte - wozu noch eine Go-Pro kaufen, da reicht ein ordentliches Case und gut ist.

iPhone 6: Der vielleicht letzte iTry?

Ich werde mich völlig unvoreingenommen dem iPhone 6 Plus stellen und einen iTry organisieren. Es ist mir übrigens egal wer das unterstütz - und wenn es Samsung selbst ist, die mir das Ding irgendwie zur Verfügung stellen (Anfragen gern an jens giga.de). Ich werde es testen und ich werde es auch mit meinem MacBook verbinden und das Ökosystem mittlerweile aus einem anderen, erfahrenen Blickwinkel begutachten. Ihr könnt euch also jetzt schon mal auf eine spannende Zeit, kritisches Gemecker und ein dickes Gewinnspiel freuen! Denn wie immer werden nach einem iTry die Geräte verlost.

Vielleicht werde ich mich für iOS entscheiden, vielleicht auch nicht - ein bisschen habe ich ja Angst davor. Wobei, ich würde auch niemals solche Unsummen für ein Smartphone ausgeben. Und wie würde das auch aussehen, wenn ein Android Redakteur plötzlich mit einem iPhone und einem MacBook herumrennt? Ab Herbst trägt man ja dann auch Rollkragenpullover. Nein, nein, das wird schon nicht passieren.

Oder?

Umfrage: Welches Modell des iPhone 6 hast du bestellt?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung