"Wie Apple mal wieder alles kopiert" - Echt jetzt? [Kommentar]

Jens Herforth 42

Apple hat gestern das neue iPhone 6 Plus vorgestellt und damit der Welt mal wieder bewiesen, dass sie sich größtenteils eines Dreck um die Konkurrenz scheren. Ich finde das super! Mich nervt aber die Expertenmeinung vieler Leute, die jetzt mit den typischen Stammtischparolen ankommen „Wie Apple mal wieder alles von Android kopiert“ - Echt jetzt?

"Wie Apple mal wieder alles kopiert" - Echt jetzt? [Kommentar]

Ja ja, ich schreibe so selten Artikel und Kommentare, da muss ich zum Apple Event mal wieder schnellstmöglich alles raushauen was mich beschäftigt. Ich wurde in den letzten 12 Stunden mehrfach privat und beruflich gefragt und um Meinung gebeten:

„Das neue iPhone kann doch nix Neues!“

„Android konnte schon vor drei Jahren große Smartphones!“

„Auf einmal springt Apple auf den NFC Zug - typisch!“

„Wie Apple mal wieder alles von Android kopiert!“

und so zieht sich das auch vermehrt durch die Kommentarkultur. Apple-Fans fühlen sich verraten oder verteidigen den „überraschenden Schritt“ auf größere Displays zu springen. Android Beführworter sind sauer, weil alle die Neuerungen feiern, die Android schon seit Jahren hegt und pflegt und Apple plötzlich ja alles nachmacht. Dabei blicken viele nur auf die Oberfläche und sehen nicht das große Ganze. Ich verweise da mal auf Kollege Fabien Röhlinger, der vor wenigen Minuten schon richtig argumentierte: „Apples große Stärke ist die Software – und die Vorgehensweise, Features erst dann einzubauen, wenn sie auch Sinn machen.

iPhone 6 Plus: Kamal Against The Machine.

 

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Alles Einstellungssache: So macht man optimale iPhone-Fotos.

Apple macht keine halben Sachen

Aus meiner Sicht sieht das neue iPhone 6 wie eine Mischung aus dem HTC One M8 und dem Sony Xperia Z3 aus. Meiner Meinung nach ist es aber völlig irrelevant wer da zuerst da war oder wer auf welche Design-Idee zuerst kam. Autos unterscheiden sich doch auch nur noch durch Kleinigkeiten, sie sollen dich ja in erster Linie ans Ziel bringen. Wie schnell du sein möchtest oder wie bequem du es dabei brauchst, musst du selbst entscheiden.

Bei Apple ist es aber etwas anders. Das iPhone hat alles verändert. Plötzlich war es möglich alles mit einem Gerät zu machen und es gab ein System, mit dem auch Unwissende (halbwegs) zurecht kamen. Im mobilen Bereich verdanken wir Apple eine ganze Menge und das sollten einige Hater auch mal zu schätzen wissen. Warum es vorher kein großes Display/NFC/Benachrichtigungsleiste/austauschbare Tastaturen-Apps oder Cross App Communication gab? Apple macht keine halben Sachen, darum.

Apple Copy Cat

Das soll jetzt gar keine Verteidigung sein. Diese iOS-Softwareoptimierungen hätten meiner Meinung nach schon vor zwei Jahren sein müssen. Das habe ich in meinem iTry auch mehr als genug zu verstehen gegeben. Dafür hätten aber auch viele Hersteller im Android-Lager weitaus früher auf eine flüssigere Software, intuitivere Bedienung und hochwertigere Verarbeitung setzen sollen. Es gibt also überall Ecken und Kanten.

Das ist kein abgucken - das ist abwarten

Android-Hersteller können mittlerweile sehr gute Geräte bauen und bieten auch massig Abwechslung, egal ob Design oder Preisklasse. Apple bietet dagegen immer eine gewohnte Qualität und ein komplettes Ökosystem. Warum sollte also NFC verbaut werden, wenn man als Apple-Verbraucher keinen größeren Nutzen davon hat? Nein, die Jungs aus Cupertino warten dann lieber solange, bis der Fingerabdrucksensor ausgereift und Apple Pay fertig ist. Jetzt greift alles ineinander (Stichwort Uhrwerk) und bietet ein vollständiges Nutzererlebnis. Zusätzlich kann Apple an der jetzt verbauten Technologie „NFC“ sogar mitverdienen, da sie mit Apple Pay sicher so einige Deals über die Bühne gebracht haben.

Apple wartet ab und entscheidet sich nichts zu überhastet. Bei Samsung hat man dagegen oft das Gefühl, dass neue Features unbedingt eingebaut werden müssen, um zu zeigen was man alles machen könnte. Egal ob der Verbraucher sie später nutzt oder nicht. Sony produziert dagegen High-End Smartphones im 6-Monats-Takt und lernt mit jedem Gerät mehr und mehr das Produkt zu optimieren. HTC geht auch mal unbequeme Wege und verbaut eine 4 MP Kamera in einen High-End Smartphone.

Man muss all diese Schritte weder gutheißen, noch verteidigen. Das sind marktwirtschaftlich knallhart kalkulierte Pläne um den eigenen Stand in der Branche zu halten, zu verbessern, zu retten oder eben um aufzufallen. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich finde Android/Apple trotzdem besser!

Und weißt du was? Das ist dein gutes Recht und Privileg! Hört doch einfach auf euch persönlich angegriffen zu fühlen, wenn ein anderer ein Produkt besser oder schlechter findet. Hört euch die Argumentation an und entweder erkennt ihr das an oder informiert euren Gegenüber/in, dass es in eurem Ökosystem auch ganz tolle Sachen gibt.

Kauf dir ein iPhone wenn es dir gefällt. Kauf dir ein Android Smartphones wenn du möchtest. Mittlerweile gibt es kaum noch schlechte Smartphones, im High-End Segment. Nur unterschiedliche Schwerpunkte.

 

Artikelbild via Shutterstock
Apple vs Nexus Bild via Facebook

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung