Ich bin ein iPhone- und iPad-Nutzer der ersten Stunde. Mein Setup bestand im letzten Jahr aus einem iPhone 5s und einem iPad mini 2. Letzteres ersetzte mein großes iPad, welches nun meine Mutter verwendet. Das iPad mini war einfach viel portabler als das große iPad, bot aber dieselben Features. Es war trotzdem deutlich größer als das iPhone 5s, verfügte über eine deutlich längere Akkulaufzeit und war somit besonders auf Reisen besser für Filme, Spiele und sonstige Dinge. Es war auch der ideale Couch-Computer.

iPhone 5s - iPhone 6 - iPhone 6 Plus - iPad mini
iPhone 5s - iPhone 6 - iPhone 6 Plus - iPad mini

Seit ich das iPhone 6 Plus verwende, nutze ich mein iPad mini nicht mehr. Ich glaube, dass dies vielen iPad-mini-Nutzern so geht, die sich ein iPhone 6 Plus zugelegt haben.

iPhone 6 Plus und iPad mini sind sich zu ähnlich. In vielen Dingen ist das iPhone 6 Plus mittlerweile sogar besser. Beispielsweise hält der Akku des iPhone 6 Plus doch tatsächlich länger durch. Dass Apple dem iPhone 6 Plus mit dem erweiterten Querformat-Modus eine iPad-Funktion spendiert hat, hilft dem iPad mini auch nicht unbedingt.

Das iPhone 6 Plus macht den Formfaktor des iPad mini uninteressanter. Gleichzeitig wird das deutlich größere iPad Air 2 wieder interessanter.

Plötzlich versteht man, warum Apple dem iPad mini 3 nur ein kleines Update spendiert hat, während das iPad Air 2 mit neuem Design und Display sowie dem sensationellen A8X daherkommt.

Mit einem iPhone 6 Plus im Angebot ist das iPad mini nicht mehr so relevant. Meiner Meinung drängen die größeren iPhones das iPad mini in eine Nische, bis es dann in den kommenden Jahren vielleicht ganz verschwindet.

Wertung

10/10
“Aus dem Mund eines Apple-Bloggers mag das Lob jetzt vielleicht nicht unbedingt glaubwürdig klingen. Ich bin Apple aber durchaus kritisch eingestellt. Ich habe mich auf Apples Ökosystem eingelassen, privat und beruflich. Wenn Apple Fehler unterlaufen, bin ich als Nutzer von iPhone, iPad, Mac, Apple TV, iCloud, iTunes, App Store, AirPort usw. zwangsweise davon betroffen. Dementsprechend halte mit meiner Kritik nicht hinterm Berg (siehe Teil 4 meines Tests).”