4,7-Zoll-iPhone offenbar weiterhin mit 1 Gigabyte RAM

Thomas Konrad 36

Am 9. September wird Apple ein neues iPhone vorstellen. Eines könnte jedoch gleich bleiben: Ein kürzlich aufgetauchtes Foto legt zumindest den Verdacht nahe, dass das 4,7-Zoll-iPhone weiterhin mit einem 1-Gigabyte-Arbeitsspeicher ausgestattet sein könnte. 

4,7-Zoll-iPhone offenbar weiterhin mit 1 Gigabyte RAM

Das Bild stammt von Feld & Volk und Sonny Dickson. Letzterer versorgte das Web zuletzt mit zahlreichen Fotos von Bauteilen für die nächste iPhone-Generation. Ein Macrumors-Forum-Nutzer hat die Nummer auf dem A8-Chip entziffert und ist sich sicher: In Apples A8-Chip ist wie bereits im A7 ein Gigabyte an RAM verbaut.

Der Arbeitsspeicher stamme vom Halbleiterhersteller Hynix. Ein Abgleich der Nummer auf dem A8-Gehäuse mit dem System des Herstellers verrät die Größe RAM-Moduls. Entscheidend sei hierbei die achte Stelle der Nummer, eine „8“. Sie steht für acht Gigabit, umgerechnet also ein Gigabyte.

Neben dem 4,7 Zoll großen iPhone 6 könnte Apple am 9 September ein weiteres iPhone mit einem 5,5-Zoll-Display vorstellen. Unklar ist, ob auch hier weiterhin ein Gigabyte an  Arbeitsspeicher verbaut sein wird.

Apple hatte den Arbeitsspeicher seiner iPhone-Baureihe bereits im Jahr 2012 auf ein Gigabyte aufgestockt. Damals stellte der Hersteller das iPhone 5 mit einem neuen 4-Zoll-Display vor. Sein Vorgänger, das iPhone 4s war mit einem lediglich 512-Megabyte-großen Arbeitsspeicher ausgestattet - und dennoch ein enorm leistungsstarkes Gerät im Jahr 2011.

Das erste iPhone mit Retina-Display, das iPhone 4 aus dem Jahr 2010, kam ebenfalls mit 512 Megabyte Arbeitsspeicher aus. Sein Vorgänger, Apples iPhone 3GS, arbeitete mit 265 Megabyte und war damit doppelt so „schnell“ wie das iPhone 3G. Den S-Zusatz, der laut Apple für „Speed“, also Geschwindigkeit, stehe, hatte sich das Gerät also verdient. Im Ur-iPhone aus dem Jahr 2007 waren auch 128 Megabyte an Arbeitsspeicher verbaut.

Apples Arbeitsspeicher wurde gelegentlich kritisiert. Viele Kunden fordern schon seit einiger Zeit mindestens zwei Gigabyte für Apples neue Flaggschiff-Geräte - auch oder vor allem, weil Konkurrenz-Produkte sich derartige Spezifikationen gerne auf die Fahne schreiben.

Weiterlesen:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung