Deutliche Hinweise für Saphirglas-Displays in zukünftigen iPhones

Florian Matthey 7

Bekommen zukünftige iPhone-Generationen eine Display-Abdeckung aus Saphirglas? Es sieht so aus, als würde sich die von Apple finanzierte Saphirglas-Fabrik in Arizona auf eben diese Komponente vorbereiten.

Deutliche Hinweise für Saphirglas-Displays in zukünftigen iPhones

Apple kooperiert mit dem Hersteller GT Advanced, um in Arizona Saphirglas-Komponenten herzustellen - so viel steht fest. Apple ist Eigentümer der Fabrik, wobei in dieser selbst die Maschinen von GT Advanced zum Einsatz kommen. Was genau Apple und GT Advanced in der Anlage herstellen wollen, ist bislang unklar; aktuell verwendet Apple das besonders kratzfeste Material Saphirglas lediglich für die Abdeckung der iPhone-Linse und für den Touch-ID-Home-Button im iPhone 5s.

9 to 5 Mac hat zusammen mit dem Analysten Matt Margolis weitere Nachforschungen angestellt. Am interessantesten ist, dass Import-/Export-Dokumente bezeugen, dass GT Advanced Inspektions-Geräte für Saphirglas-Komponenten bestellt hat. Diese sollen die Qualität der produzierten Komponenten testen - und sie sind speziell für Touchscreen-Abdeckungen für Smartphones und Tablets konzipiert.

Zwar ist GT Advanced immer noch ein eigenständiges Unternehmen und keine Apple-Tochter, so dass der Hersteller auch Saphirglas-Display-Abdeckungen für andere Partner produzieren und testen könnte. Allerdings befinden sich Apple und GT Advanced in einem Exklusiv-Verhältnis, was Elektronik-Produkte für Verbraucher betrifft, weshalb die Qualitätsprüfungs-Maschinen mit großer Wahrscheinlichkeit für Komponenten für Apple-Produkte bestimmt sind.

Außerdem soll GT Advanced kürzlich insgesamt fast 1000 Öfen für die Produktion von Saphirglas-Rohlingen bestellt haben. 518 Stück von diesen seien bereits installiert, 420 sollen demnächst hinzukommen. Mit den 518 Öfen ließe sich jährlich genug Saphirglas für 103 bis 116 Millionen 5-Zoll-Displays produzieren, mit den weiteren kämen 84 bis 94 Millionen hinzu. Im Geschäftsjahr 2013 hat Apple 150 Millionen iPhones verkauft - GT Advanced scheint sich also auf eben dieses Gerät vorzubereiten.

Gerüchte um ein Saphirglas-Display fürs iPhone geistern schon länger durch die Gerüchteküche. Das Material ist einerseits attraktiv, weil es deutlich kratzfester als Glas ist. Der Gorilla-Glass-Hersteller Corning hatte letztes Jahr jedoch darauf verwiesen, dass das Material auch teurer, schwerer und bei Belastung nicht so stabil sei wie das eigene Produkt. Es scheint, als habe Apple sich trotzdem für Saphirglas entschieden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung