Gerüchte zu Apples neuen Chip A8

Julien Bremer 7

Das Release des neuen iPhone 6 steht wohl vermutlich erst im Herbst dieses Jahres an, dennoch werfen die Gerüchte bereits ihre Schatten voraus. Jetzt sind Informationen zum Chip A8  von Apples mobilen Geräten aufgetaucht.

Gerüchte zu Apples neuen Chip A8

Wie Fudzilla unter Berufung auf gut informierten Quellen berichtet, wird Apples neue Chip-Generation kein LTE-Modem integriert haben und weiterhin auf Qualcomms externen Chip für das Hochgeschwindigkeitsinternet setzen. Stattdessen wird sich Apple in der kommenden Generation auf eine leistungsstärkere Version des aktuellen 64-bit ARM-Chips fokussieren.

Auch die System-on-a-Chip-Technologie (SoC) soll darin weiter verfeinert werden. Sie beeinhaltet, dass mehrere Komponenten wie Grafikkarte, Audiokerne und Speicher des Systems in den Chip integriert werden. Im Jahr 2015 dürfte Apple dann aber wohl nicht mehr um integriertes LTE in seinem Chip herumkommen.

Wie taiwanesische Medien berichten (Übersetzung von G for Games) wird Samsung an der Produktion der neuen Chips nicht mehr beteiligt sein. In dem Artikel wird vermutet, dass das Unternehmen den strengen Auflagen von Apple nicht gerecht werden konnte und zu ineffizient bei der Chip-Herstellung arbeitete. Somit wird allein TSMC für die Produktion der neuen Chips verantwortlich sein. Ursprünglich sollte TSMC nur 70 Prozent der A8-Chips produzieren und die restlichen 30 Prozent sollten von Samsung kommen.

Der A8-Chip wird höchstwahrscheinlich in die nächste Generation von Apples mobilen Geräten iPhone und iPad verbaut.

Die Entscheidung von Apple beeinflusst aber nicht die Produktion des A9. Den Chip soll Samsung dann wieder gemeinsam mit TSMC produzieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung