iOS-Nutzer kaufen aktiver online ein

Julien Bremer 1

Vor dem Weihnachtsfest steigt traditionell auch die Kauflust unter den Menschen. Eine immer größere Rolle spielt dabei auch das Einkaufen im Internet mit den Smartphones und Tablets. Hier sorgen iOS-Nutzer für deutlich mehr Umsätze als Android-Anwender.

iOS-Nutzer kaufen aktiver online ein
Bildquelle: Touch Screen Device for Online Shopping.

Zwar hat Android seit wenigen Jahren auch in den USA die Nase gegenüber iOS vorn, was die Verbreitung seines Betriebssystems betrifft. Doch iOS-Nutzer sorgen für deutlich mehr Umsätze im Online-Shopping, wie eine neue Studie von IBM zeigt (via techchrunch.com).

Demnach ist sowohl der mobile Anteil an Traffic als auch an Sales auf den großen Shopping-Seiten in den USA gestiegen. Der mobile Traffic liegt nun bei 52,11 Prozent ( 2013: 42,57 Prozent). Der Anteil an Verkäufen über mobile Geräte liegt bei 32,33 Prozent (2013: 25,79 Prozent)

Aufgeschlüsselt auf die beiden größten Betriebssysteme ergibt das folgendes Bild: Der durchschnittliche Bestellwert unter iOS liegt bei 118,57 US Dollar und unter Android 95,25 Dollar. Insgesamt zeigen sich Nutzer von iPhone und iPad für insgesamt ein Viertel aller Verkäufe verantwortlich. Bei Android liegt der Wert unter sieben Prozent.

thx_mobileos_2014

Diese Daten könnten für den Einsatz von Apple Pay interessant sein. Da iOS-Nutzer einen größeren Anteil am Online-Shopping haben, könnten Händler eher dazu neigen auf Apples Bezahlsystem zu setzen, als auf eines der Konkurrenz.

Die Statistiken umfassen Daten von Einkäufen bei über 8.000 Marken vom gestrigen Thanksgiving-Tag. Die Daten sind nicht repräsentativ aber deuten doch eine Tendenz an.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung