Das iPhone 6 wird ein größeres Display als die bisherigen Modelle mit sich bringen - da ist sich die Gerüchteküche recht einig. Angesichts der Ankündigung, dass es gleich zwei neue Größen geben wird, zeigt sich ein Analyst aber etwas zurückhaltend.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

Der UBS-Analyst Steve Milunovich will über Apples Zulieferer Genaueres über die Pläne in Cupertino zum iPhone 6 erfahren haben. Zunächst ist sich Milunovich recht sicher, dass das Gerät im August oder September und nicht schon im Juni erscheinen wird, wie manche spekuliert hatten.

Der Analyst meint ferner, dass es recht sicher sei, dass das iPhone 6 mit einer Bildschirmdiagonale in Höhe von 4,7 Zoll erscheinen wird. Ein weiteres Modell mit 5,5 Zoll könnte erscheinen, allerdings könnte sich Apple von diesen Plänen auch noch verabschieden. Sollte es erscheinen, werde es wahrscheinlich dieselbe Auflösung wie die 4,7-Zoll-Variante haben, um die Arbeit für Entwickler zu erleichtern. Das würde dann aber auch bedeuten, dass das größere Modell eine niedrigere Pixeldichte hätte.

Abgesehen von eben diesen Gerüchten um die Display-Größe ist bezüglich des iPhone 6 noch nicht so viel bekannt. Darüber hinaus gibt es diverse Spekulationen, die jedoch als sehr unsicher gelten - beispielsweise um Induktions-Aufladung oder integrierte Solarzellen, um ein Display-Glas aus Saphir und eine Kamera mit optischem Bildstabilisator. Allgemein dürfte es als sicher gelten, dass Apple das Gerät mit einem neuen System-on-a-Chip - dem Apple A8 - und eben einer in irgendeiner Form verbesserten Kamera ausstatten wird.

Gleichzeitig mit dem iPhone 6 dürfte wiederum das iOS 8 erscheinen. Bezüglich des neuen Betriebssystems gibt es Gerüchte um eine neue Fitness- und Gesundheits-App „Healthbook“, die mit der iWatch zusammenarbeiten könnte.