Ein neu geleaktes Dokument soll Hinweis auf den Arbeitsspeicher des kommenden iPhone 6 geben. Demnach wird dieser nicht aufgerüstet und bleibt bei einem Gigabyte, während die Konkurrenz mittlerweile Produkte mit zwei bzw. drei GB veröffentlicht hat.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

Das besagte Dokument ist auf Weibo, dem chinesischen Pendant zu Twitter erschienen und soll Informationen über den A8-Chip enthalten. Demnach wird der Prozessor des iPhone 6 weiterhin nur 1 GB enthalten.

iPhone 6 Ram Dokument

Das iPhone 5 hatte im damaligen A6 erstmals einen Arbeitsspeicher von einem Gigabyte, genau wie die darauf folgenden Modelle 5s und 5c. Ein Grund für diese Entscheidung könnte ein geringerer Stromverbrauch sein. Gut möglich, dass Apple seine Akkulaufzeit nicht zugunsten von mehr Arbeitsspeicher opfern wollte.

Weiterhin hat Apple die technischen Spezifikationen nie sonderlich offensiv beworben und nur selten Details genannt. Lediglich beim A4, dem ersten System-on-a-Chip-Prozessor erwähnte man die Taktrate. Andere Hersteller rühmen sich hingegen mit den technischen Spezifikationen ihrer Geräte. Bei Apple geht es in erster Linie um ein gelungenes Gesamterlebnis.

Allzu lang müssen wir nicht mehr warten, bis Licht ins Dunkel kommt. Selbst wenn Apple auf der vermuteten Produktvorstellung am 9. September kein Wort über den Arbeitsspeicher verlieren wird, dürften die ersten genaueren Untersuchungen nach dem Verkaufsstart des iPhone 6 (vermutlich Ende September) nicht lange auf sich warten lassen.

via gforgames.com