Nach zahlreichen Bildern von Einzelteilen des 4,7-Zoll-iPhone 6 tauchen in diesen Tagen Bilder der 5,5-Zoll-Variante auf. Gleichzeitig verdichten sich Gerüchte um eine aus dem Gehäuse herausragende Kamera-Linse.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

Evasi0nJailbreak.com zeigt Bilder der Rückseite des Gehäuses des 5,5-Zoll-iPhone 6 neben dem Gehäuse der kleineren Variante mit 4,7-Zoll-Display. Die Teile sollen von Apple-Zulieferern aus China stammen, wobei es sich auch um Einzelteile von Protoypen handeln könnte.

Allerdings spricht einiges dafür, dass das 5,5-Zoll-iPhone tatsächlich so aussehen wird: Einerseits passt die größere Rückseite optisch genau zu der des 4,7-Zoll-Modells. Noch interessanter ist aber, dass die Löcher für Schrauben auf der Innenseite genau zu einem mutmaßlichen Logic Board passen, dessen Bilder Ende Juli die Runde machten.

Das größere iPhone 6 soll Gerüchten zufolge später in Produktion gehen (oder gegangen sein) als die 4,7-Zoll-Variante des iPhone 6. Das würde erklären, warum die Bilder von Einzelteilen erst jetzt mit einer gewissen Verzögerung auftauchen.

iphone-6-kamera

Das iPhone 6 scheint noch einmal deutlich dünner zu werden als seine Vorgänger - was Apple wieder einmal vor Design-Herausforderungen gestellt hat. Offenbar ist für die komplette Konstruktion der Kamera nicht genug Platz, so dass sich schon in den letzten Wochen Gerüchte mehrten, denen zufolge das Objektiv ein Stück aus dem Gehäuse herausragen könnte - so, wie es auch beim aktuellen iPod touch der Fall ist.

Jetzt ist ein mutmaßliches Design-Schema des 4,7-Zoll-iPhone 6 aufgetaucht, das diese Vorhersage erneut zu bestätigen scheint: Diesem zufolge ragt das Objektiv an der höchsten Stelle 0,77 Millimeter aus dem Gehäuse heraus.

Apple wird das iPhone 6 voraussichtlich am 9. September vorstellen; der Verkauf des 4,7-Zoll-Modells dürfte ein bis zwei Wochen danach, der des 5,5-Zoll-Modells etwas später beginnen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?