iPhone 6: Broadcom stellt passenden 802.11ac WLAN-Chip vor

Sven Kaulfuss 3

Apple-Zulieferer Broadcom präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona einen neuen Chip der fünften WLAN-Generation für Smartphones. Dieser entspricht dem aktuellen 802.11ac-Standard. Ein Einsatz im kommenden iPhone 6 gilt als sehr wahrscheinlich.

iPhone 6: Broadcom stellt passenden 802.11ac WLAN-Chip vor

Bisher finden wir 802.11ac allein in aktuellen Macs und der gegenwärtigen AirPort-Generation – mit Ausnahme der AirPort Express Basisstation. In seinen Mobilgeräten (iPhone 5c, iPhone 5s, iPad Air und iPad mini mit Retina Display) verzichtet der Hersteller allerdings bisher darauf. Die Konkurrenz ist schon einen Schritt weiter – das Google Nexus 5, das Samsung Galaxy Note 3 und das erst gestern vorgestellte Samsung Galaxy S5 verwenden schon den flinken WLAN-Standard. Im Unterschied zu den ersten 802.11-Chips für Mobilgeräte, ist es dem neuen SoC (System-on Chip, auf deutsch „Ein-Chip-System“) von Broadcom möglich, Daten mit bis zu 867 MBit/s zu übertragen – eine Verdopplung. Freilich, das volle Potential wird damit noch nicht ausgereizt. Heimische WLAN-Router erreichen mit 802.11ac in der ersten Ausbaustufe schon theoretisch bis zu 1.300 MBit/s.

802.11ac und Bluetooth 4.1/BLE in Kombination

In seiner Funktion als Combo-Chip unterstützt der neue Baustein nicht nur 5G Wi-Fi 2×2 MIMO, sondern gleichfalls auch Bluetooth 4.1/BLE (Bluetooth Low Enegery – die stromsparende Alternative zu NFC).

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

801.11ac: Verwendung im iPhone 6 und neuen iPads

Schon heute finden sich Broadcom-Chips in aktuellen Produkten aus Cupertino – die derzeitige Generation des iPhones mit eingeschlossen. Die heutige Vorstellung lässt daher vermuten, dass wir diesen neuen Chip im Laufe des Jahres im kommenden iPhone 6 entdecken werden. Ferner dürften auch die Nachfolger des iPad Air und iPad mini mit Retina Display 802.11ac erhalten. Mit einer Vorstellung dieser neuen Produkte rechnen Branchen-Insider spätestens zum Herbst, frühestens allerdings zur WWDC (Entwicklerkonferenz von Apple) im Sommer.

Zum Thema:

Quelle: Pressemitteilung Broadcom

Bildquelle (Titel): ciccaresedesign.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link