Bekommt das iPhone 6 einen NFC-Chip? Eine weitere, meist gut informierte Quelle deutet an, von entsprechenden Apple-Plänen zu wissen.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

John Gruber, Betreiber des Blogs Daring Fireball, äußert sich in einem recht kryptischen Beitrag zum Thema NFC und iPhone 6: „Ich habe an einem neuen Witz gearbeitet - bezüglich NFC und einer sicheren Enklave, in der man seine Kreditkartendaten speichern kann, so dass man im Einzelhandel bezahlen kann, indem man einfach sein iPhone herausholt, solange es ein neues iPhone ist - aber offenbar versteht niemand meinen Sinn für Humor.“

Grubers letzter „Witz“ machte Anfang des Monats die Runde: Der Blogger erklärte, dass es doch lustig werde, wenn die Moto-360-Smartwatch erst erhältlich sein werde, „wenn Apple nächsten Monat sein am Handgelenk tragbares Ding“ vorgestellt hat. Das sahen viele Beobachter als Hinweis darauf, dass Apple die iWatch im September vorstellen würde. Gruber erklärte danach, er habe doch nur einen Witz gemacht, jedoch scheint sich seine damalige - nicht ernst gemeinte? - Vorhersage nun zu bewahrheiten.

Die Anzeichen der Integration eines NFC-Chips im iPhone 6 haben sich in den letzten Wochen nochmals verdichtet. Der Chip würde drahtlose Verbindungen über kurze Distanzen ermöglichen, um beispielsweise - wie Gruber sagt - im Einzelhandel statt mit Bargeld oder der Kreditkarte mit dem iPhone zu bezahlen.

Die „Enklave“, von der Gruber spricht, könnte ein abgeschottener Teil des Apple-A8-Chips sein, in dem Apple Kreditkartendaten sicher vor dem Zugriff von außen oder von anderer Software hinterlegen könnte - ähnlich, wie es mit den Fingerabdruck-Daten beim iPhone 5s im Apple-A7-Chip geschieht. Der Touch-ID-Sensor des iPhone 6 könnte beim Bezahlen ebenfalls eine wichtige Rolle spielen - statt mit seiner Unterschrift würde sich der Kunde beim Bezahlen an der Kasse einfach mit Fingerabdruck identifizieren.

Am 9. September wird Apple das iPhone 6 der Öffentlichkeit präsentieren; dann werden wir mehr wissen.