Dakele 3: iPhone 6-Klon mit Saphirglas und Titan-Rahmen für 249 US-Dollar

Tuan Le 39

Das Dakele 3 dürfte dem einen oder anderen auf den ersten Blick wie eine freche Kopie des iPhone 6 vorkommen – ist es auch. Das nur 249 US-Dollar teure Plagiat, basierend auf Android, ist jedoch dank Saphirglas, Dual-SIM-Support und Titan-Rahmen an vielen Stellen sogar dem Original überlegen.

Dakele 3: iPhone 6-Klon mit Saphirglas und Titan-Rahmen für 249 US-Dollar

Seitdem es iPhones gibt, gibt es Smartphones, die das Design des iPhones zu kopieren versuchen. Während sich deshalb zwischen Samsung und Apple ein jahrelang andauernder Rechtsstreit entwickelte, kopieren einige chinesische Hersteller seit jeher unbehelligt die neuesten Modelle aus dem Hause Apple – wie man auch beim Dakele 3 sehen kann. Vorgestellt wurde das Smartphone bereits im Dezember, doch gab es damals nur wenige konkrete Informationen, einige Renderings und verschwommene Bilder. Nun zeigt sich das Smartphone jedoch in einem ersten Unboxing in voller Pracht und verblüfft an vielen Stellen durch eine enorm gute Ausstattung.

Dakele 3 - an einigen Stellen besser als das Original

Es wäre unfair zu sagen, dass das Dakele 3 eine billige Kopie des iPhone 6 ist – es ist nämlich eine außerordentlich gute Kopie des iPhone 6 und kann an vielen Stellen durch Verbesserungen überzeugen. Das 5 Zoll in der Diagonale messende Full-HD-Display kommt auf eine Pixeldichte von 441 ppi – das sind 115 ppi mehr als beim iPhone 6 – und wird den Angaben des Herstellers zufolge tatsächlich von Saphirglas bedeckt. Ursprünglich sollte auch das iPhone 6 mit Saphirglas versehen werden, allerdings konnte der immense Bedarf von Apple vermutlich nicht gedeckt werden, sodass man auf Corning Gorilla Glas 3 ausweichen musste. Mit der Integration von Saphirglas wird beim Dakele 3 das widerstandsfähigere Material verwendet, die Verarbeitung ist jedoch auch was das Gehäuse angeht dem iPhone 6 in Sachen Robustheit überlegen, heißt es.

Dakele-3-iphone-6-klon-rechte-seite

Das Dakele 3 misst 7,25 Millimeter in der Tiefe und ist somit etwas dicker als das Original von Apple. Dafür wird das Gehäuse aus Flugzeugaluminium von einem Titan-Rahmen im Inneren verstärkt, was dem iPhone 6-Imitat ein Bendgate ersparen dürfte. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: Die 13 MP-Kamera auf der Rückseite, versehen mit dem IMX214-Sensor von Sony, ragt nicht mehr aus dem Gehäuse hervor. Auf der Vorderseite befindet sich eine 8 MP-Kamera mit IMX219-Sensor von Sony – auch hier übertrumpft das Dakele 3 das iPhone 6, dessen Frontkamera lediglich mit 1,2 MP auflöst. Ebenso kann das Gerät einen zweiten SIM-Schacht sein eigen nennen, recht typisch für Smartphones aus Asien.

Dakele-3-iphone-6-klon-back

Beim Prozessor setzt das Dakele 3 auf einen 64 Bit-Chip von MediaTek, genauer gesagt der MT6752 Octa Core-SoC mit einer Taktung von 1,7 GHz und der Mali-T760 als Grafikeinheit. An den im iPhone 6 verbauten A8-Prozessor wird der Prozessor im Dakele 3 vermutlich nicht herankommen, für die meisten Aufgaben sollte der MT6752 aber völlig ausreichen. Dem zur Seite stehen außerdem 3 GB RAM Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher. Beim Betriebssystem setzt das Unternehmen auf Android 4.4 KitKat, überzogen mit einer eigenen Benutzeroberfläche namens Lewa OS. Alternativ sollen aber auch MIUI oder Color OS auf dem Dakele 3 laufen.

Dakele-3-rückseite

Es ist erstaunlich, was das Dakele 3 zum Preis von nur 249 US-Dollar bietet, wenngleich sich die Entwickler des Gerätes offenkundig beim Design am iPhone 6 bedient haben. Vermutlich wird es aus rechtlichen Gründen eher nicht zu einem Release außerhalb Chinas kommen, sodass man sich hierzulande auf Import-Händler verlassen muss, um an eines der Geräte zu kommen.

Quelle: DakeleMyDrivers via GizmoChina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung