Einem Bericht der chinesischen Webseite IT168 (Google Translate) zufolge wird Apple die Kamera des kommende iPhone 6 deutlich verbessern.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

Laut Quellen in der taiwanischen Zulieferer-Industrie wird das kommende iPhone 6 mit einem neuen CMOS-Sensor ausgestattet sein, der mit einer Auflösung von mindestens 10 Megapixeln aufwartet. Apple plane zudem die Kamerablende des iPhone 6 auf f/1.8 zu vergrößern sowie einem besseren Hybrid-Infrarotfilter zu integrieren. Dieser neue Filter soll vom japanischen Unternehmen JSR stammen.

Das Objektiv der iPhone-Kamera hatte Apple seit dem iPhone 4s nicht großartig verändert. Auch die Auflösung blieb unverändert bei 8 Megapixeln. Dafür spendierte Apple dem aktuellen iPhone 5s einen deutlich lichtstärkeren Sensor mit größeren Pixeln. Auch die Blendeöffnung wurde von ƒ/2.4 beim iPhone 5 auf ƒ/2.2 beim iPhone 5s vergrößert. Für das iPhone 6 scheint Apple das Kamera-Modul wieder komplett überarbeiten zu wollen.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
iPhone 6 und Lumia 930 im Kamera-Vergleich [Galerie]

iPhone 6: 4K-Videoaufnahme?

Dieser Bericht ist gegensätzlich zu jenem von The China Post, die vor einigen Tagen berichtet hatte, dass Apple die Auflösung der iSight-Kamera des iPhone 6 nicht erhöhen werde. Warum Apple dies jetzt doch tun sollte, ist fraglich. Interessant ist jedoch, dass mit dem besagten Sensor auch Videoaufnahmen in 4K- oder UHD-Auflösung möglich sind.

via MacRumors

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).