iPhone 6 (Plus): Apple-A8-Chip stammt von TSMC

Florian Matthey

Seit Jahren gibt es Gerüchte, dass sich Apple bei der Produktion der Apple-AX-Chips von Samsung lösen und zum Unternehmen TSMC wechseln möchte. Den Apple-A8-Chip in den neuen iPhones stellt jetzt tatsächlich TSMC her.

iPhone 6 (Plus): Apple-A8-Chip stammt von TSMC

Chipworks hat das iPhone 6 und iPhone 6 Plus auseinander genommen und sich auch die Details des Apple-A8-Chips genauer angesehen. Die Analyse des Chips ergibt, dass er in einer 20-Nanometer-Fertigungsmethode produziert wurde - und zwar von TSMC.

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company gilt schon seit Jahren als potentieller Apple-Partner. Apple, so heißt es, wolle sich aus der Abhängigkeit vom eigentlichen Konkurrenten Samsung lösen und allgemein die Zuliefererkette diversifizieren - so dass es weiterhin auch Aufträge für Samsung parallel zu denen für TSMC geben könnte.

Der 20-Nanometer-Fertigungsprozess bietet im Vergleich zur 28-Nanometer-Methode beim Apple A7 die Möglichkeit, den Chip leistungseffizienter zu gestalten. Apple hatte zuvor bekannt gegeben, dass sich in dem neuen A8 zwei Milliarden Transistoren befinden - im Apple A7 waren es derer nur eine Milliarde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung