iPhone 6: So sehen Apps auf dem 4,7-Zoll-Display aus [Galerie]

Ben Miller 22

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es unzählige Hinweise darauf, dass Apple das Display des iPhone 6 auf mindestens 4,7 Zoll vergrößert. Eine wichtige Frage, die sich daraus ergibt, ist, welche Auflösung Apple diesem größeren iPhone-Display spendieren wird.

iPhone 6: So sehen Apps auf dem 4,7-Zoll-Display aus [Galerie]

KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo nennt in seinem aktuellen Bericht eine Display-Auflösung, die wir womöglich beim kommenden iPhone 6 erwarten dürfen. Laut Kuo wird das 4,7-Zoll-Display des iPhone 6 eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel bieten, was in einer Pixeldichte von 326 PPI resultieren würde.

Damit hätte das 4,7″-iPhone 6 dieselbe Pixeldichte, wie alle bisherigen Retina-iPhones – vom iPhone 4 bis zum iPhone 5s. Dies würde die Entwicklung und Anpassung von bestehenden Apps für das größere Display deutlich vereinfachen.

Statt einfach alles proportional zu vergrößern, könnten und würden dann wohl alle bestehenden Bedienelemente und sogenannten „Touch Targets“, wie beispielsweise Buttons und Icons, exakt so groß bleiben, wie sie jetzt auf einem iPhone 5s sind. Für Inhalte wäre dann jedoch mehr Platz.

Auf dem Homescreen gäbe es dann beispielsweise eine weitere Icon-Reihe, der Mobile Safari könnte mehr von einer Webseite darstellen und die Twitter-App mehr Tweets anzeigen.

Außerdem würde das sogenannte Auto-Layout-Feature des iOS SDKs bei solch einer Erhöhung der Auflösung greifen. Mit diesem Feature können Entwickler Apps designen, die sich automatisch an unterschiedlichen Bildschirmauflösungen anpassen.

Wie iOS auf diesem größerem Display mit höherer Auflösung aussehen würde, sofern Apple die oben erwähnte Strategie fährt, wovon derzeit auszugehen ist, zeigen wir auf den folgenden Mockups.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung