iPhone 6: Special Event möglicherweise mit U2

Florian Matthey 1

Wird es bei der Präsentation des iPhone 6 einige „Special Guests“ geben? Gerüchten zufolge wird die Band U2 an dem Event beteiligt sein.

iPhone 6: Special Event möglicherweise mit U2

Verschiedene Quellen spekulieren über eine mögliche Beteiligung von U2 an der Präsentation des iPhone 6. Einige irische Journalisten berichten auf Twitter von einem geheimen U2-Video-Shooting in Dublin, das komplett hinter schwarzen Vorhängen stattfand. Von diesem Shooting ist ein verschwommenes Bild zu sehen, das jedoch nicht sehr aussagekräftig ist - abgesehen davon, dass die abgebildete Person ein Smartphone in der Hand zu halten scheint. Die Person könnte der U2-Schlagzeuger Larry Mullen junior sein.

u2-video-iphone-6

Das Foto stammt vom Musik-Promoter Stephen Browne, dem zufolge das Smartphone beim Shooting im Mittelpunkt gestanden habe. Browne glaubt, dass das neue U2-Album - das am 9. September, also am Tag des Apple-Events erscheinen wird - auf dem iPhone 6 vorinstalliert sein könnte. Eine U2-Fan-Seite berichtet wiederum, dass John Lennons Sohn Julian Lennon verraten habe, dass U2 seines Wissens einen Apple-Werbespot gedreht habe. Lennon ist mit den U2-Bandmitgliedern befreundet.

CNet berichtet, dass der U2-Frontman Bono „Special Guest“ des Apple-Events sein wird. Interessant ist auch, dass Apple am Veranstaltungsort ein geheimnisvolles Gebäude errichtet. Einem Anwohner in Cupertino zufolge mache es den Eindruck, als befinde sich in dem Container eine Bühne - wie für ein Konzert.

iphone-6-gebaeude

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple mit Bono und U2 kooperiert. In der Blütezeit des iPod gab es mehrere Kooperationen zwischen dem Unternehmen und der Band, unter anderem sogar einen U2-iPod. Auch unterstützt Apple noch heute mit Product(Red)-Artikeln die von Bono geförderte Kampagne spezieller Produkte für AIDS-Fonds.

Zwischenzeitlich hatten sich Apple und U2 aber entfremdet: Bonos Investment-Unternehmen Elevation Partners hatte sich beim damaligen Apple-Konkurrenten Palm eingekauft. Mit dem Verkauf des Smartphone-Herstellers an HP und der darauffolgenden Einstellung der Produkte hat sich diese Episode aber wieder erledigt.

Seitdem standen Bono und Apple allerdings nur noch lose in Verbindung: Letztes Jahr hielt Bono eine Laudatio auf Apples Chef-Designer Jonathan Ive, im Juni diesen Jahres kritisierte Bono Apple dann für das zurückhaltende Engagement bei Product(Red) - wobei er die Kritik kurz darauf relativierte. Einer erneuten Partnerschaft scheint letztendlich nicht viel entgegen zu stehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung