iPhone 6 und iPad pro: Xcode 6 mit deutlichem Hinweis für neue Display-Größen

Florian Matthey 3

Die jüngste Version 6 von Apples Entwickler-Kit Xcode enthält einen recht deutlichen Hinweis auf weitere Display-Größen fürs iPhone – und auch fürs iPad: Neben den existierenden Modellen können Entwickler auch die Option einer skalierungsfähigen Benutzeroberfläche auswählen.

iPhone 6 und iPad pro: Xcode 6 mit deutlichem Hinweis für neue Display-Größen

Wer Apps fürs iPhone oder iPad entwickelt, kann für die Gestaltung der Benutzeroberfläche verschiedene Modelle auswählen, um seine App für die Display-Auflösung der einzelnen Geräte anzupassen. Beim iPhone 4s ist das Seitenverhältnis beispielsweise ein anderes als beim iPhone 5 und iPhone 5s, beim ersten iPad mini und beim iPad 2 befinden sich auf den Displays nur ein Viertel der Pixel der aktuellen Modelle.

Die Beta-Version von Xcode 6 verfügt nun über zwei weitere Optionen: Entwickler können zusätzlich zu den existierenden Modellen noch die Optionen „Resizable iPhone“ und „Resizable iPad“ wählen. Dabei handelt es sich anders als bei den anderen Optionen nicht um feste Auflösungen, sondern um die Möglichkeit, Benutzeroberflächen für flexible Auflösungen auszuprobieren.

Die Optionen sind ein ziemlich deutlicher Hinweis darauf, dass es demnächst iPhones und iPads mit neuen Display-Auflösungen, wahrscheinlich sogar mit neuen Display-Größen geben wird. Gerüchten zufolge soll Apple für das iPhone 6 gleich zwei neue Display-Größen – 4,7 und 5,5 Zoll – planen, als neue iPad-Kategorie soll es eine Art „iPad pro“ mit 12-Zoll-Display geben. Für diese Geräten werden Entwickler ihre Apps erneut anpassen müssen.

Zwar werden die Entwickler ebenso wie wir erst im Spätsommer oder Herbst wissen, wie hoch die Auflösungen der neuen Geräte genau sein werden – wobei sie sich schon jetzt errechnen lassen, wenn Apple das bisherige Seitenverhältnis und die bisherige Pixeldichte beibehalten wird. Allerdings können Entwickler sich schon jetzt auf größere Displays vorbereiten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link