iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Verkäufe brechen alle Rekorde

Julien Bremer

Die neue iPhone-Generation bricht (mal wieder) alle Verkaufsrekorde. Innerhalb der ersten drei Tage wurde vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus insgesamt 10 Millionen Geräte verkauft.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Verkäufe brechen alle Rekorde

Damit wurde die Bestmarke aus dem letzten Jahr übertroffen, die bei 9 Millionen Geräten für diesen Zeitraum lag. Damals hatte Apple mit dem iPhone 5c erstmals ein zweites Telefon vorgestellt. Es war ausgestattet mit der Technik seines Vorgängers und wurde etwas günstiger angeboten, als das zeitgleich erschienende iPhone 5s.

In diesem Jahr fährt Apple eine andere Strategie. iPhone 6 und 6 Plus zielen beide auf den Premium-Markt und unterscheiden sich nur in wenigen Punkten. Es scheint, als sei die Taktik voll aufgegangen. Leider schlüsselt Apple nicht auf, wie sich die Verkäufe auf die einzelnen Geräte verteilen.

Die Bestmarke aus dem letzten Jahr konnte übertroffen werden und das obwohl das Gerät in einem starken Absatzmarkt wie China noch gar nicht verfügbar ist. Die 9 Millionen Verkäufe aus dem letzten Jahr beinhalten auch die Verkäufe im Reich der Mitte. Wann die neuen iPhones in diesem Jahr in China verfügbar sein werden, ist noch unbekannt.

Die Verkäufe übertrafen damit die Erwartungen von Apple, wird Tim Cook in der Ankündigung zitiert. Er versicherte, dass das Unternehmen versucht die aufgegebenen Bestellungen so schnell wie möglich abzuarbeiten. Bestellt man sich heute ein Gerät im Online Store, ist es in drei bis vier Wochen versandfertig.

Seit dem 19. September sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus in folgenden zehn Ländern verfügbar: USA, Großbritannien, Deutschland, Kanada, Frankreich, Australien, Japan, Hong Kong, Singapur und Puerto Rico. Am 26. September kommen 20 weitere Länder dazu, darunter auch die Schweiz und Österreich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung