iPhone 6 und neue iPads: Noch dünner durch neue Display-Beleuchtung

Florian Matthey 7

Apples iOS-Geräte sollen seit einigen Jahren so dünn wie möglich sein - wobei jeder Bruchteil eines Millimeter zählt. Die nächste Generation des iPhone und der iPads soll eine neue Display-Beleuchtungs-Technologie erhalten, durch die sich ein kleines bisschen Platz einsparen lässt.

iPhone 6 und neue iPads: Noch dünner durch neue Display-Beleuchtung

LED Inside (via Mac Rumors) berichtet, dass Apple für das iPhone 6 und die nächste Generation des iPad und iPad mini neuartige LED-Beleuchtungen für die Displays verwenden wird.

Im Fall des iPhone 6 - das auch laut LED Inside ein 4,7-Zoll-Display bekommen wird - werde Apple statt 0,6 nur noch 0,4 Millimeter für die Beleuchtungseinheit einplanen müssen. Beim iPad werde sich die Dicke von 0,8 auf 0,6 Millimeter verringern.

Diese Einsparungen wirken, als ob sie zu vernachlässigen seien - allerdings sind iPhones und iPads heute so kompakt gebaut, dass jeder Zehntelmillimeter zählt. Durch eine noch kompaktere Bauweise weiterer Komponenten lässt sich die Gesamtersparnis an Platz so weit vergrößern, dass sie sich auch im äußeren Erscheinungsbild der Geräte niederschlägt. Es könnte also durchaus sein, dass die neue Display-Technologie eine wichtige Rolle für die Gehäuse-Ausmaße der neuen Geräte spielen wird.

Vorsicht ist hingegen bezüglich der Vorhersage der Website für den Erscheinungstermin des iPhone 6 geboten: LED Inside meint, dass Apple dieses im Juni veröffentlichen wird. In den letzten Jahren hat Apple immer einen Verkaufsstart im Spätsommer oder im Herbst gewählt; dass das Unternehmen nun in diesem Jahr zu einem Start im Juni zurückkehren wird, erscheint unwahrscheinlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung