iPhone 6 womöglich mit gebogenem Display

Ben Miller 6

Das iPhone 6 soll einem Bericht von Mac Otakara zufolge ein leicht gekrümmtes Display und ein Gehäuse komplett aus Aluminium mit abgerundeten Kanten, aber ohne Glaseinfassungen aufweisen.

iPhone 6 womöglich mit gebogenem Display

Unter Berufung auf „verlässliche Quellen“ berichtet der Japanische Blog Mac Otakara (Google Übersetzter), dass das iPhone 6 ein leicht gebogenes Touchscreen-Display besitzen soll. Es soll, im Gegensatz zur aktuellen Generation und ähnlich wie beim damaligen iPhone 3Gs, bündig mit abgerundeten Gehäusekanten abschließen.

Des Weiteren soll Apple beim Gehäuse des iPhone 6 auf die Glaseinfassungen verzichtet haben, die beispielsweise beim iPhone 5s für die verbauten Antennen benötigt werden. Stattdessen bestehe das Gehäuse des iPhone 6 komplett aus Aluminium und sei wie aus einem Guss, ähnlich dem aktuellen iPod touch.

Dies würde natürlich bedeuten, dass Apple eine komplett neue Antennentechnik entwickelt hat und beim iPhone 6 erstmals zum Einsatz bringt.

Die erste iPhone-Generation, die 2007 vorgestellt wurde, besaß ein Gehäuse, welches größtenteils aus Aluminium gefertigt war. Auf der Unterseite befand sich jedoch eine Plastikabdeckung, hinter der einige der Antennen untergebracht waren. Ein Metallgehäuse beeinträchtigt die Antennenleistung ebenso wie ein kapazitiver Touchscreen. Hindurchfunken ist schwer bis unmöglich. Bei einem so kleinen Gerät wie einem Smartphone bleibt aber nicht viel Platz für Antennen. Das war auch einer der Gründe, warum Apple bei den Nachfolgegenerationen auf Kunststoff setzen musste.

Beim iPad 1 beispielsweise funkt die Wi-Fi-Antenne durch das Kunststoff-Logo auf der Rückseite. Die Mobilfunk-iPads besitzen eine Plastikabdeckung, hinter denen sich die Mobilfunk-Antennen befinden.

Da fragt man sich natürlich, wie Apple ein iPhone-Gehäuse komplett und nahtlos aus Aluminium bestehend realisieren will. AntennenPatente hätte Apple zur Genüge.

In den vergangenen Wochen und Monaten waren die Berichte zahlreich, in denen von einem neuen Gehäuse-Design beim iPhone 6 mit abgerundeten Ecken und Kanten die Rede war. Auch die von MacFan veröffentlichten Baupläne des iPhone 6 zeigen dieses abgerundete Design.

Jedoch gab es vergleichsweise wenige Meldungen über ein gebogenes oder gekrümmtes Display beim iPhone 6.

Im November letzten Jahres berichtet Bloomberg, dass Apple gebogene iPhone-Display entwickelt, die beim iPhone 6 zum Einsatz kommen sollen.

Apple entwickelt neue iPhone-Designs, zu denen unter anderem größere Displays mit gebogenem Glas und verbesserte Sensoren zählen, die unterschiedliche starken Druck erkennen, erklärt eine mit der Angelegenheit vertraute Person„, so Bloomberg damals.

Das Wall Street Journal hingegen, dem sehr gute Beziehungen zu Apples Führungsriege nachgesagt werden, widersprach dem Bericht von Bloomberg. Apple werde demnach keine gebogenen Displays in seine Geräte verbauen.

via macrumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung