Microsofts Sprachassistent Cortana veräppelt Siri in einem neuen Werbespot: Sie könne Erinnerungen passend zum Anrufer erstellen und den Nutzer auf Staus aufmerksam machen. Siri dagegen sei nur größer geworden.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

„Sieht aus, als ob du in einem neuen Telefon wärst“, stellt Cortana über Siri zunächst fest. Der Apple-Helfer bestätigt: „Ich bin größer geworden“ - eine Anspielung auf Apples neue und größere iPhone-Generation.

Cortana fühlt sich überlegen: Während sie Erinnerungen für spezielle Anrufer anlegen oder den Anwender rechtzeitig auf Staus aufmerksam machen kann, sei Siri nur großer geworden. Cortana trocken: „Das ist in Ordnung - das passiert jedem in dieser Jahreszeit.“ Microsoft geht zur Weihnachtssaison also in die Offensive.

Siri vs. Cortana: Bigger

Cortana hatte bereits mehrfach gegen Siri gestichelt, zuletzt im September: Auch damals wurde Cortanas Fähigkeit hervorgehoben, den Nutzer an personenbezogene Details zu erinnern. 

Apple hatte den digitalen Sprachassistenten Siri im Oktober 2011 zusammen mit dem iPhone 4s vorgestellt. Neben einer überarbeiteten Kamera und mehr Leistung war Siri die Neuerung in Apples Smartphone. Siris Funktionsumfang war zunächst recht beschränkt, lange galt die Software als Beta. Beim Marktstart verstand die Software zudem lediglich Englisch, Deutsch und Französisch.

Die Technologie hinter Siri hatte sich Apple im Vorjahr eingekauft: Eine gleichnamige Firma, gegründet im Jahr 2007, hatte die Software entwickelt und hatte eine Siri-App im App Store. Sie verfügte bereits über ähnliche Fähigkeiten wie das fertige Produkt. Als Apple das Unternehmen im April 2010 übernahm, war für Beobachter allerdings unklar, wofür man die Technologie in Cupertino einsetzen würde.

Microsoft hatte Cortana erst in diesem Jahr vorgestellt. Den Namen fand der Hersteller beim hauseigenen Konsolen-Titel Halo. Cortana ist darin der Namen einer künstlichen Intelligenz. Cortana ist hierzulande lediglich auf Windows-Phone Geräten mit Software-Version 8.1 verfügbar.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?