Saphirglas für iPhones: Foxconn könnte Produktion übernehmen

Florian Matthey 11

Apple plant offenbar weiterhin einen Saphirglas-Display-Schutz für zukünftige iPhone-Generationen. Die Produktion könnte der bewährte Partner Foxconn übernehmen.

Saphirglas für iPhones: Foxconn könnte Produktion übernehmen

Die Zeitung China Economic Weekly (via Mac Rumors) berichtet über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Apple und Foxconn in Sachen Saphirglas-Display. Foxconn werde eine eigene Fabrik in der chinesischen Stadt Zhengzhou errichten, um das Material zu produzieren.

Das Unternehmen aus Taiwan habe sich bereits mit den örtlichen Behörden geeinigt, um mit den Bauarbeiten zu beginnen. Die Fabrik soll auf einem 133 Hektar großen Grundstück entstehen, dass sich neben der Fabrik befindet, in der Foxconn aktuell das iPhone 6 montiert.

Dass Apple Saphirglas gerne als Display-Glas fürs iPhone verwenden würde ist mittlerweile ein offnes Geheimnis - immerhin hatte Apple selbst im US-Bundesstaat Arizona eine Saphirglas-Fabrik in Kooperation mit dem Unternehmen GT Advanced errichtet. GT Advanced konnte das Material aber offenbar nicht nach Apples Vorstellungen herstellen, mittlerweile musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Es ist durchaus denkbar, dass Apple nun einen weiteren Anlauf nimmt und die Produktion dieses Mal von einem Zulieferer in China übernommen werden soll.

Saphirglas ist deutlich kratzfester als herkömmliches Glas; aktuell kommt das Material im Kamera-Objektiv des iPhone und im Touch-ID-Fingerabdrucksensor zum Einsatz; außerdem bekommen die höherwertigen Apple-Watch-Modelle ein Saphirglas-Display. Wann das erste iPhone mit Saphirglas-Display tatsächlich erscheinen wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung