Im Straßenverkehr hat der Siegeszug der Smartphones nicht nur positive Aspekte. In China versucht man sich nun an einer merkwürdigen Lösung, um die Risiken mit Smartphones im Verkehr zu minimieren: Eine eigene Spur für Smartphone-Nutzer.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

Den meisten von uns sind auf dem Fußgängerweg sicherlich schon einmal Menschen begegnet, die so fokussiert auf ihr Smartphone waren, dass sie ihre Umwelt und den Straßenverkehr kaum wahrgenommen haben. Einige von uns erwischen sich vielleicht auch selbst ab und an dabei, wie sie ihr Telefon auf dem Bürgersteig vereinnahmt.

In der chinesischen Stadt Chongqing ist man so besorgt um die Sicherheit der Passanten, dass man den Smartphone-Nutzern sogar eine eigene Spur auf dem Gehweg spendierte. Während sich die Smartphone-Nutzer auf einem abgetrennten Teil des Bürgersteigs tummeln, können die „normalen“ Fußgänger beruhigt und sicher ihres Weges gehen.

Es scheint doch mehr als fraglich, ob das Problem der abgelenkten Smartphone-Nutzer auf dem Bürgersteig so groß ist, dass dafür eine eigene Spur eingerichtet werden muss. Vielleicht wollte man in der China auch einfach nur vorsorgen. In Anbetracht des Verkaufsstart des iPhone 6 wird Apple vermutlich alle Rekorde brechen. Auf diese Unmengen an iPhone-Nutzern muss natürlich auch im Straßenverkehr reagiert werden...

Julien Bremer
Julien Bremer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?