Mophie und Otterbox stellen beliebtes Zubehör für Apples iPhone und das iPad her. Diese Woche haben beide Hersteller Stellen gestrichen, zusammen knapp 140.

 

iPhone 6

Facts 
iPhone 6

Aus eigener Quelle will 9to5Mac zunächst von den Stellenstreichungen bei Mophie und Otterbox erfahren haben. Beide Unternehmen bestätigten den Schritt später gegenüber dem Online-Magazin.

Ursprünglich hieß es, Otterbox habe 80 Personen entlassen. Das dementierte ein Sprecher des Unternehmens jedoch: Es seien weniger gewesen. Das Unternehmen arbeite derzeit daran, Abläufe im Betrieb zu optimieren. Manche Positionen stellten sich dabei als überflüssig heraus. Andere habe man ersatzlos gestrichen.

Mophie strich 60 Stellen. Auch dort hätten sich laut Mophies Marketing-Vice-President Ross Howe durch schnelles Wachstum in den vergangenen Jahren Überschneidungen ergeben; das Unternehmen beschäftigt Mitarbeiter in Asien und den USA.

Über 900 Angestellte sind weiterhin bei Otterbox beschäftigt. 200 sind es – zumindest laut LinkedIn - bei Mophie.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?