Zulieferer-Gerüchte: Neues iPhone erst im Herbst

Julien Bremer

Bei Apples Zulieferer Pegatron beginnen nach Informationen der China Times die Vorbereitungen für die Produktion eines neuen iPhones im zweiten Quartal dieses Jahres. Das ließe auf eine Veröffentlichung im Herbst schließen, ähnlich wie in den letzten Jahren.

Zulieferer-Gerüchte: Neues iPhone erst im Herbst

Wann kommt das neue iPhone? Bereits im Sommer oder doch erst wieder im Herbst? Diese Frage ist neben der Frage nach der Displaygröße und –material eine der am häufigsten gestellten in der Gerüchteküche zum iPhone 6. Die China Times (via appleinsider) berichtet jetzt, dass Pegatron die Produktion des neuen iPhones im zweiten Quartal in seinem neuen Standort in Kunshan aufnehmen wird. Derzeit sollen dort die Arbeiter auf die Produktion vorbereitet werden.

Weiter heißt es, dass sowohl Pegatron, als auch Foxconn verantwortlich für die Produktion der neuen iPhone-Generation sein werden. Bereits im letzten Jahr hat Pegatron die Herstellung des iPhone 5c übernommen, während Foxconn das 5s produzierte. Mit dieser Aufteilung wollte Apple seine Produktionskette optimieren, um auf mögliche Probleme besser reagieren zu können. Außerdem produziert Pegatron auch noch das iPad mini für Apple.

Bereits im letzten Jahr hatte Pegatron die Produktion im zweiten Quartal gestartet, die neuen Telefon kamen dann im September. Somit dürfte auch für die kommende Generation eine Veröffentlichung im Herbst wahrscheinlicher sein, als noch im Sommer. Die wahrscheinliche Aufteilung auf die Zulieferer Pegatron und Foxconn spricht dafür, dass Apple erneut zwei Telefone auf den Markt bringen wird. Seit Wochen steht im Raum, dass Apple ein iPhone mit 4,7 Zoll Displaygröße und eins mit circa 5,5 Zoll herausbringen wird.

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link