iPhone 6: Lieferzeiten von Apple, der Telekom, Amazon und weiteren Händlern im Überblick

Sven Kaulfuss 15

Auch mehrere Wochen nach Markstart erfreut sich das iPhone 6 großer Beliebtheit. Entsprechend gestalten sich die Lieferzeiten. Nicht nur bei Händlern und Netzbetreibern müssen Kunden noch länger auf ihr Telefon warten – ein aktueller Überblick.

iPhone 6: Lieferzeiten von Apple, der Telekom, Amazon und weiteren Händlern im Überblick

iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Apple: Verfügbarkeit

iphone 6 apple store

Erste Anlaufstelle dürfte für viele Interessierte noch immer direkt der Hersteller sein. Wer im Apple Online Store gegenwärtig ein , dessen Lieferung wird innerhalb von 7 bis 10 Geschäftstagen in den Versand gebracht. Beim iPhone 6 Plus muss man sich noch länger in Geduld üben – drei bis vier Wochen werden für eine Lieferung veranschlagt. Die Alternative: Der Apple Store vor Ort. Aber auch die Ladengeschäfte haben nicht immer alle Versionen verfügbar. Wer sich nicht umsonst auf dem Weg machen möchte, dem empfehlen wir daher einen Blick auf die Reservierungsseite von Apple. Dort kann man – sofern verfügbar – sich das gewünschte iPhone auch gleich reservieren und zum Wunschtermin persönlich abholen.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden.

Telekom: iPhone 6 und iPhone 6 Plus in ein bis zwei Wochen

Bei der Telekom gibt es nachweislich nur vertragsgebunden Geräte. Wer ein solches neu bestellt, der muss – gleich ob oder – meist mit einer Lieferzeit von ein bis zwei Wochen rechnen. Allerdings warten wohl noch Besteller auf ihre Geräte, die schon zu einem weit früheren Zeitpunkt gekauft haben, derartige Kundeninformationen finden sich auf einer entsprechenden Sonderseite des Anbieters. Auch erklärt die Telekom in einem entsprechenden Video die grundsätzliche Liefersituation und verweist auf eine spezielle Verfügbarkeitsseite für die Errechnung eines etwaigen Liefertermins.

Vodafone: iPhone 6 mit unterschiedlichen Lieferaussagen

iphone 6 vodafon

Beim Konkurrenten Vodafone gestaltet sich die Situation unterschiedlich. Das mit 16 GB ist in allen Farbvarianten sofort verfügbar. Die Version mit 64 GB wird in drei bis Wochen erwartet Silber und Gold) bzw. in vier bis fünf Wochen (Spacegrau), mit 128 GB variieren die Daten zwischen vier bis fünf Wochen (Gold und Spacegrau) und ein bis zwei Woche (Silber). Das  ist gleichfalls unterschiedlich lieferbar: Sofort gibt es nur die 16er-Version in Silber. Alle anderen Modelle variieren  zwischen ein und drei Wochen. All dies gilt natürlich unter Vorbehalt und nur bei einer Onlinebestellung. Vor Ort in den Shops könnte sich die Liefersituation unterscheiden.

Schaut gut aus: iPhone 6 bei o2

iphone 6 o2

Glaubt man den Angaben des Anbieters o2, so sind derzeit alle Varianten des iPhone 6 (mit und ohne Vertrag) sofort lieferbar. Grundsätzlich gilt dies auch für das iPhone 6 Plus. Eine wenige Konfigurationen sind jedoch mit einer Lieferzeit von ein bis zwei Wochen ausgezeichnet. Bei Vertragsgeräten muss man laut Webseite aber nicht warten, wahrscheinlich priorisiert hier o2.

Mediamarkt und Saturn: Wenig verfügbare Ware

iphone 6 saturn

Gegensätzlich die Situation bei der Media-Saturn-Holding. So bietet Saturn beispielsweise online nur Geräte an, die auch innerhalb von ein bis zwei Tagen lieferbar sind. Entsprechend „übersichtlich“ ist das Angebot – derzeit gibt es kein einziges iPhone online. Da sich diese Angaben jedoch jederzeit ändern können, lohnt sich der Blick. Es gilt: Wählerisch darf man also nicht sein. Ähnlich bei Mediamarkt. Dort gibt’s gleichfalls nur eine Auswahl lieferbarer Geräte. Auch hier lohnt ein beständiger Blick.

Amazon: Marktplatzhändler liefern iPhone 6 und iPhone 6 Plus sofort

iphone 6 amazon

Der größte Onlinehändler der Welt hat das iPhone 6 zwar offiziell nicht im Angebot, dafür sind die Geräte aber bei einer Reihe von . Im September noch wurden hierfür horrende „Mondpreise“ aufgerufen. Insbesondere bei den Einstiegsgeräten hat sich die Preissituation jedoch verbessert. Die Varianten mit 64 GB und 128 GB werden jedoch meist noch immer über der Preisempfehlung Apples gehandelt, dafür sind sie sofort lieferbar.

Gravis: Es ist nicht leicht Apple-Händler zu sein

Weniger zufriedenstellend die Situation im Onlineshop des Apple-Retailers Gravis. Einzig ein Modell des iPhone 6 (128 GB in Spacegrau) war direkt lieferbar, allerdings mit Vodafone-Netlock. Etwas besser das iPhone 6 Plus. Die Varianten in Gold, Silber und Spacegrau mit 16 GB gab es sofort. Bei allen anderen Geräten vertröstet der Händler mit einem „Bald lieferbar“ – darauf sollte man aber lieber nichts geben.

Cyberport: Derzeit keine Ware

Noch „bescheidener“ die Liefersituation bei Cyberport. Online verfügbar ist derzeit keines der Geräte. Teils werden diese noch für den November versprochen, teils erst für den Januar 2015. Nur ganz geduldige Zeitgenossen werden wohl solange warten wollen.

Fazit: Händler und deren Kunden müssen warten

Die größten Chancen für den „schnellen“ Kauf eines iPhone 6 bieten derzeit noch immer Apple beziehungsweise zu Teilen die Mobilfunkanbieter. Im freien Handel hingegen gehören Ausdauer und Glück dazu. Wer den Aufpreis nicht scheut, der muss beziehungsweise kann unter Umständen auch bei Amazon-Marktplatzhändlern oder im Privatmarkt (eBay und Co.) fündig werden. Apple selbst priorisiert natürlich noch immer den Direktvertrieb und den (vertragsgebundenen) Verkauf über die Provider. Die Händler und deren Kunden gehören deshalb gegenwärtig zu den Leidtragenden.

Hinweis: Die im Artikel kommunizierten Lieferangaben sind nur eine Momentaufnahme und können sich stündlich ändern. Im Zweifelsfalle sollte man also den Links zum Anbieter folgen und die Liefersitution in Echtzeit prüfen.

Wie werden Smartphones und Telekommunikationsgeräte in 10 Jahren aussehen und wie kommuniziert man damit? (Umfrage)

Wie werden Smartphones und Telekommunikationsgeräte in 10 Jahren aussehen und wie kommuniziert man damit?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung