BlackBerry Passport vs. iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Vergleich, Preise und mehr (Update: Jetzt bei Amazon verfügbar)

Sven Kaulfuss 35

passport_iphone_kamera

Kamera- und Videowerte im Vergleich

Foto- und Videoaufnahmen genossen bei den geschäftsorientierten BlackBerry-Nutzern in der Vergangenheit keine sonderlich hohe Priorität. Dessen ungeachtet besitzt der Passport aktuelle Kameratechnik. Die Megapixel interessieren uns aber nicht. Wichtiger: Die Hauptkamera des BlackBerry Passport verfügt über eine etwas bessere Blende. Dafür kann das iPhone 6 Videos mit einer Super-Zeitlupe und bis 240 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Mit einer optischen Bildstabilisierung brillieren sowohl das iPhone 6 Plus als auch der Passport. Das „normale“ iPhone 6 hingegen muss hier mit Elektronik „tricksen“.

iPhone 6 iPhone 6 Plus BlackBerry Passport
Rückkamera
Auflösung 8 Megapixel 8 Megapixel 13 Megapixel
Objektiv (Blende) 5-Elemente; ƒ/2.2 5-Elemente; ƒ/2.2 5-Elemente; ƒ/2.0
Bildstabilisierung elektronisch optisch optisch
Video 1080p (30 oder 60 Bilder pro Sekunde); Zeitlupenvideos (120 oder 240 Bilder pro Sekunde) 1080p (30 oder 60 Bilder pro Sekunde); Zeitlupenvideos (120 oder 240 Bilder pro Sekunde) 1080p (60 Bilder pro Sekunde)
Frontkamera
Auflösung 1,2 Megapixel 1,2 Megapixel 2 Megapixel
Video 720p 720p 720p
Bilderstrecke starten(15 Bilder)
iPhone 6 und Lumia 930 im Kamera-Vergleich [Galerie]

Netzwerk, Kommunikation und Sensoren

Nahezu ebenbürtig zeigen sich beide Smartphones hinsichtlich ihrer Kommunikationsfähigkeiten. Beide funken in diversen LTE-Netzen, zeigen sich kompatibel zum schnellen WLAN-ac-Standard und verstehen sich auf Bluetooth 4.0. Dennoch gibt es kleine, aber feine Unterschiede. NFC funktioniert bei Apple nur in Zusammenhang mit dem Zahlungsdienst Apple Pay, dafür verfügen die iPhones noch über einen zusätzlichen Sensor (Barometer zur Bestimmung des Luftdrucks) sowie Touch ID (Fingerabdrucksensor).

iPhone 6 iPhone 6 Plus BlackBerry Passport
Mobilfunk LTE, UMTS/HSPA+, GSM/GPRS/EDGE LTE, UMTS/HSPA+, GSM/GPRS/EDGE LTE, UMTS/HSPA+, GSM/GPRS/EDGE
WLAN 802.11a/b/g/n/ac 802.11a/b/g/n/ac 802.11a/b/g/n/ac
NFC/Bluetooth ja / Bluetooth 4.0 Low Energy (LE) ja / Bluetooth 4.0 Low Energy (LE) ja / Bluetooth 4.0 Low Energy (LE)
GPS GPS und GLONASS GPS und GLONASS GPS
UKW-Radio nein nein ja
Sensoren Touch ID, Barometer, 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigung, Annäherung, Umgebungslicht Touch ID, Barometer, 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigung, Annäherung, Umgebungslicht Beschleunigung, Magnetometer, Gyroskop, Flugzeit (Time of Flight/ToF), Umgebungslicht

Systemvergleich: Blackberry OS vs. iOS

Getting Around The Smartphone Interface: BlackBerry Passport - Official How To Demo.

Eine Glaubensfrage? Nun, die Geschmäcker sind verschieden. Dennoch kann man getrost festhalten: Sowohl iOS 8 als auch BlackBerry OS 10 sind moderne, mobile Betriebssysteme. Die Kanadier haben in letzter Zeit ordentlich zur Konkurrenz aufgeholt und die Fehler der Vergangenheit ausgeräumt. Auch ein intelligenter Sprachassistent a la Siri befindet sich mittlerweile an Bord. Erwähnenswert: Da noch immer erheblich weniger Blackberry-Apps zur Verfügung stehen, kann der Passport mit Blackberry 10 auch Android-Apps aus dem Amazon-App-Store nutzen. Anwenderberichten zufolge soll es zudem möglich sein, mit einem Trick Apps direkt aus dem Google Play Store zu laden – wenn auch inoffiziell.

BlackBerry Passport und iPhone 6: Preise und Verfügbarkeit

Mit einem offiziellen Preis von ist der BlackBerry Passport leicht günstiger als das kleinste iPhone 6 (699 Euro), bietet dafür aber eine bessere Speicherausstattung (32 GB). Noch deutlicher wird der Preisvorteil bei höheren Kapazitäten. Mit einer (160 GB Gesamtspeicher) kostet der Passport circa 750 Euro. Das vergleichbare iPhone 6 hingegen 899 Euro, das iPhone 6 Plus gar 999 Euro.

Aktuell ist dies jedoch blanke Theorie: Beide Smartphones erfreuen sich momentan einer hohen Nachfrage, dementsprechend bestimmt die Verfügbarkeit den Preis. So muss man für den Passport beispielsweise gegenwärtig schon teils über 700 Euro im freien Markt zahlen – 50 Euro über der Preisempfehlung. spricht derzeit von einer Verfügbarkeit ab dem 4. Oktober 2014. Wer mehr bezahlt, bekommt es teilweise schon jetzt bei Marktplatzanbietern. Update 22:55 Uhr: Überraschend ist der Blackberry doch schon , nicht erst zum Ende der Woche.

iPhone 6 mit und ohne Vertrag kaufen* Blackberry Passport ohne Vertrag kaufen*

Resümee: Think different

In den letzten Jahren musste BlackBerry eine lange Durststrecke absolvieren. Der ehemalige Smartphone-Pionier geriert ins Hintertreffen. Jetzt gibt man noch mal ordentlich Gas und versucht mit dem BlackBerry Passport das Geschäftsfeld neu zu erfinden. Kann dies gelingen?

BlackBerry Passport: The Design Story.

Immerhin verzeichnet man erste Achtungserfolge. In den ersten Stunden des Verkaufsstarts wurden über 200.000 Stück an den Mann und die Frau gebracht. Gegenwärtig ist der Passport vielerorts ausverkauft und kann nur vorbestellt werden. Für Apple-Verhältnisse sind dies zwar kleine Brötchen, für Blackberry und deren Überleben aber ein wichtiges und gutes Vorzeichen. Vielleicht muss der Passport gar nicht „besser“ als das iPhone 6 sein, es genügt schon „anders“ zu sein. Apple-Nutzern dürfe diese Attitüde noch bekannt vorkommen – Think different.

Wie werden Smartphones und Telekommunikationsgeräte in 10 Jahren aussehen und wie kommuniziert man damit? (Umfrage)

Wie werden Smartphones und Telekommunikationsgeräte in 10 Jahren aussehen und wie kommuniziert man damit?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung