iPhone 5se: Angeblich doch mit aktuellen A9- und M9-Chips, 16 und 64 GB Speicher

Holger Eilhard 14

Hieß es in der vergangenen Woche noch, dass das 4-Zoll-iPhone mit dem Namen iPhone 5se mit Apples A8 ausgestattet werden solle, gibt es nun neue Berichte, denen zufolge man doch zum Chip aus dem iPhone 6s greifen werde.

Wie 9to5Mac erneut von seinen Quellen in Erfahrung bringen konnte, soll Apple das iPhone 5se in zwei Prototypen testen: Ein Modell mit A8/M8 und eine Variante mit dem derzeit noch aktuellen A9- und M9-Chips.

Es sei aber wahrscheinlicher, dass das finale Modell, welches Apple angeblich in März oder April vorstellen wird, mit dem Chip aus dem iPhone 6s ausstatten werde. Der M9-Chip erlaubt, wie schon beim aktuellen Flagschiff, unter anderem den immer im Hintergrund auf Befehle lauschenden Sprachassistenten Siri.

Der Grund für den Schritt zum noch derzeitigen Top-Chip, sei die nahende Einführung des iPhone 7 im Herbst. Wie 9to5Mac weiter berichtet, will Apple nicht, dass ein im März vorgestelltes iPhone bereits nach wenigen Monaten schon um zwei Prozessor-Generationen hinterherhinkt.

Neues gibt es aber auch zur Speicher-Ausstattung des iPhone 5se. Dem Bericht zufolge soll das kleine iPhone mit 16 GB und 64 GB, anstelle von 16 und 32 GB, ausgestattet sein. Der Preis soll sich am aktuellen iPhone 5s orientieren.

Gleichzeitig zur Vorstellung der iPhone 7 soll dann das iPhone 6 und iPhone 6 Plus aus der Produkt-Palette verschwinden. Das iPhone-Angebot würde dann Ende 2016 aus iPhone 5se, iPhone 6s, iPhone 6s Plus und den neuen Top-Modellen in Form des iPhone 7 und iPhone 7 Plus – oder wie auch immer Apple die neue iPhone-Generation nennen wird – bestehen.

Die Vorstellung des iPhone 5se soll zeitgleich zu neuen Apple Watch-Modellen im März geschehen. Ein iPad Air 3 sei ebenfalls in Entwicklung, ob dies jedoch bis zu dem geplanten Event reif für den Verkauf sein wird, ist bislang unklar.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung