iPhone 6c: Erste Bilder zeigen angebliche Änderungen am Gehäuse

Holger Eilhard 7

Das iPhone 5c ist derzeit der günstigste Vertreter in Apples iPhone-Sortiment. Aktuelle Bilder aus der Gerüchteküche zeigen, wie das Unternehmen aus Cupertino das Modell vermutlich noch im laufenden Jahr aktualisieren will.

Die Bilder von Future Supplier (via MacRumors) zeigen die Unterschiede zum aktuellen Modell auf der Rück- und Unterseite. Schenkt man den Bildern glauben, wird das neue iPhone 6c äußerlich einige kleinere Änderungen besitzen.

Zum einen ist die Aussparung auf der Rückseite für den Blitz nun länglich und nicht länger rund. Dies könnte auf den Einsatz des bereits aus anderen iPhones bekannten True-Tone-Blitzes hindeuten. Die Aussparung für das Objektiv der Kamera steht, anders als beim iPhone 6, anscheinend nicht aus dem Gehäuse hervor.

Auf der Unterseite hat das auf den Bildern gezeigte Gehäuse nun mehrere Löcher in zwei Reihen für Lautsprecher und Mikrofon.

Die Dimensionen des Gehäuses lassen vermuten, dass auch beim iPhone 6c ein 4-Zoll-Display zum Einsatz kommen wird. Wie üblich muss man bei derartigen Bildern vorsichtig sein. Es könnte sich hierbei um eines von vielen Test-Modellen Apples handeln. Alternativ kann es auch einfach ein Fake sein, das nichts mit Apple zu tun hat.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung