Wieder einmal macht ein Video im Internet die Runde, das vollständig mit einem iPhone, konkret dem iPhone 6s Plus, gefilmt wurde. „Dark Waves“ von Robot Koch zeigt was mit der jüngsten iPhone-Generation möglich ist.

 

Apple iPhone 6s Plus

Facts 
Apple iPhone 6s Plus

Wie heutzutage üblich wurde das iPhone 6s Plus von Robot Koch und seinem Director Sven Dreesbach beim Filmen des Videos aber nicht sich selbst überlassen. In „Dark Waves“ von Robot Koch & Delhia de France setzte Dreesbach, wie er gegenüber Resource Motion sagte, für die Unterwasser-Aufnahmen auf Gehäuse von Watershot.

Außerhalb des Wassers nutzte er mit Beastgrip einen Käfig für das iPhone, welcher dank eines 35-mm-Adapters unter anderem das Befestigen von professionellen Objektiven am iPhone ermöglicht.

Dreesbach sagte außerdem, dass er sich insbesondere über die Verbesserungen der Slow-Motion-Features im neuen iPhone gefreut habe. Diese erlauben nun mitunter eine Aufnahme von 120 Bildern pro Sekunde in 1080p.

Das Video selbst wurde in Kalifornien innerhalb von vier Tagen gedreht und ist laut Dreesbach nur der erste Teil des „Two Birds“ genannten Projekts. Auch „This Moment“, so der Titel des zweiten Films, soll sich wieder ums „Surfen und allem was dazugehört“ drehen.

Die Besonderheit der beiden Filme ist der Slow-Motion-Effekt, der gleichzeitig für eine aufwendige Post-Produktion gesorgt hat. Erst wenn man sich das Material in der verlangsamten Framerate unterhalb von 120 Bildern pro Sekunde ansieht, offenbaren sich die Details des Effekts.

Aufgrund des Slow-Motion-Effekts sind Dark Waves und This Moment auch nicht in 4K gefilmt. Das iPhone – und viele andere Kameras – unterstützen derart hohe Frameraten in der 4K-Auflösung derzeit nicht.

„Dark Waves (feat. Delhia de France)“ vom Album „Hypermoment“ ist seit dem 6. November unter anderem bei iTunes und Apple Music verfügbar.