Der im iPhone 6s Plus verbaute A9-Prozessor besitzt laut Apple eine bis zu 70 Prozent schnellere CPU und bis zu 90 Prozent schnellere GPU. Wie sehr sich das auf das Starten von Apps auswirkt, zeigt ein aktuelles Video.

 

Apple iPhone 6s Plus

Facts 
Apple iPhone 6s Plus

Im YouTube-Kanal Mad Matt TV (via MacRumors) ist der Vergleich des iPhone 6 Plus mit dem neuen iPhone 6s Plus zu finden.

Wie in dem Video zu sehen ist, sind die beiden Kontrahenten beim Laden vieler Anwendungen annähernd gleich schnell. Hier und da kann das 6s seine Vorteile in Form der schnelleren CPU und sicherlich auch durch den verdoppelten Arbeitsspeicher ausspielen.

Der Start von Apps ist aber nur eines von vielen alltäglichen Dingen, die heutzutage von einem Smartphone erwartet werden. Innerhalb der verschiedenen Anwendungen dürfte der Performancesprung deutlicher zu erkennen sein, als es ein simpler App-Launch demonstrieren kann.

Bei Twitter mehren sich die Meldungen der Nutzer, die den Sprung auf das iPhone 6s und iPhone 6s Plus deutlich bemerken.

In den kommenden Wochen werden wir sicherlich auch noch einige Verbesserungen in diversen Apps sehen, die von der hinzugewonnenen Performance profitieren können.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?