Apple nimmt Stellung zu iOS-Problem bei zurückgesetztem Datum auf 1970

Thomas Konrad 13

Wer das Datum am iPhone oder iPad auf den 1. Januar 1970 zurückstellt, macht aus seinem iOS-Gerät einen Briefbeschwerer. Es verweigert nach dem Ausschalten den Neustart. Apple will den Fehler mit neuer Software beheben.

Apple nimmt Stellung zu iOS-Problem bei zurückgesetztem Datum auf 1970
Bildquelle: GIGA APPLE.

Am vergangenen Donnerstag berichteten wir über den kuriosen iOS-Fehler, der offenbar alle iPhones und iPads seit dem iPhone 5s unter iOS 8 und iOS 9 betrifft. Auch die aktuelle Beta-Version von iOS 9.3 soll betroffen sein.

In einem neuen Support-Dokument verspricht Apple nun, die totgeglaubten Geräte zu retten. Ein Software-Update werde dafür sorgen, dass die Datumsänderung dem iOS-Gerät nichts anhaben könne. Betroffene Anwender sollen den Apple Support kontaktieren.

Wer nicht auf das Update warten will, hat kaum Alternativen. Ein Leser berichtete uns, er habe sein iPhone wieder zum Laufen gebracht, indem er den Akku für ein paar Minuten abklemmte. Überprüfen konnten wir das aber nicht.

Apple bezieht sich übrigens nicht nur auf den 1. Januar 1970: Wer das Datum auf Mai 1970 oder früher zurückstellt, riskiert derzeit einen Schaden, heißt es im Dokument.

Warum sich das iOS-Gerät nach der Datumsänderung in eine Dauer-Boot-Schleife begibt, ist nicht vollständig geklärt. Angeblich verursacht ein negativer Wert der internen Uhr die Boot-Schleife.

Zach Straley hat den iOS-Bug mit der Kamera dokumentiert:

iOS-Gerät in den Wartungszustand versetzen — so geht’s

  1. Man überprüft zunächst, ob Software-Updates für den Mac bereitliegen. Für die Wiederherstellung ist die aktuelle iTunes-Version Pflicht.
  2. Man verbindet anschließend das iOS-Gerät mit dem Computer und öffnet iTunes.
  3. Anschließend hält man Standby- und Hometaste des iPhones oder iPads zeitgleich gedrückt und wartet solange, bis auf dem Bildschirm das Wort „Wartungszustand“ erscheint.
  4. Nun hat man die Möglichkeit, das Gerät entweder zu aktualisieren (hier werden keine Daten gelöscht) oder wiederherzustellen.
  5. Ist die Aktualisierung abgeschlossen, kann man das iOS-Gerät neu einrichten.
  6. Möglicherweise muss man das iOS-Gerät nach 15 Minuten erneut in den Wiederherstellungsmodus versetzen. Man wiederhole hierfür den dritten Schritt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung