Apple-Zulieferer Sony übernimmt Bildsensor-Geschäft von Toshiba

Thomas Konrad 1

Sony beliefert Apple mit Bildsensoren für die Kamera im iPhone 6s (Plus). Nun haben die Japaner das Bildsensor-Geschäft vom Konkurrenten Toshiba übernommen — für 155 Millionen US-Dollar.

Apple-Zulieferer Sony übernimmt Bildsensor-Geschäft von Toshiba

Die Übernahme hat Sony am gestrigen Freitag in einer Pressemitteilung bestätigt. Beide Unternehmen hatten sich bereits am 28. Oktober geeinigt. Nun sind die Papiere unterschrieben.

Bis zum 31. März 2016 will man Toshibas Produktion an Sony übertragen. Abhängig ist das von der Zustimmung der Behörden. Die 300-Millimeter-Wafer für Kamera-Sensoren werden derzeit hauptsächlich in Oita City, Japan, produziert.

Die rund 1.100 Angestellten im Bereich Produktion, Engineering und Design will Sony nach derzeitigem Plan übernehmen.

Appleinsider vermutet, dass sich Sony mit der Übernahme einen Vorteil bei Vertragsverhandlungen mit Apple schafft. Mit zusätzlichen Fertigungskapazitäten könnte Sony der hohen Nachfrage durch den iPhone-Hersteller auch künftig gerecht werden.

Toshiba veranstaltet derzeit einen regelrechten Ausverkauf; auch das Speicher-Geschäft könnte in Teilen veräußert werden. Ein Zusammenschluss mit Fujitsu und Vaio ist, so Appleinsider, nicht ausgeschlossen.

Toshiba hatte seine Gewinnzahlen in den letzten sieben Jahren massiv manipuliert, strebt derzeit einen Neustart an. Es ist, schreibt die „Japan Times“, einer der größten Skandale der japanischen Wirtschaft seit Jahren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung