Nicht nur Live-Fotos bewegen sich auf dem neuen iPhone — für iPhone 6s und iPhone 6s Plus gibt es auch animierte Hintergrundbilder. Wir zeigen sie.

 

iPhone 6s

Facts 
iPhone 6s

Bunte Zierfische findet man aktuell auf den Marketing-Bildern der neuen iPhone-Generation. Apple hat für jede Gehäusefarbe einen passenden Fisch ausgesucht; er schwimmt elegant im Hintergrund. Eine Playlist auf Youtube zeigt immerhin sechs der neuen Hintergründe. Drei davon — alle zeigen von Farbe durchsetztes Wasser — hat Apple bislang nicht gezeigt.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Die animierten Hintergrundbilder dürften wohl iPhone 6s (Plus)-Anwendern vorbehalten bleiben. Auf allen anderen Geräten muss man mit 16 neuen Hintergrundbilder in iOS 9 auskommen — wir haben sie hier gezeigt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Heilung für Fanboys: 10 Hobbys, die interessanter als dein iPhone sind
Ein Team arbeitet an den Aufnahmen für die animierten Apple Watch-Zifferblätter. Quelle: Wired.
Ein Team arbeitet an den Aufnahmen für die animierten Apple Watch-Zifferblätter. Quelle: Wired.

Der Ursprung der animierten Hintergrundbilder liegt in der Apple Watch: Für das Zifferblatt „Bewegung“ hatte ein Apple-Team Quallen, Blumen und Schmetterlinge gefilmt, für manche Motive mehrere hundert Stunden Material aufgenommen.

Hintergrund: Vor wenigen Tagen erst hatte Apple mit dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus eine neue Version seiner Linie an Smartphones vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgänger — könnte man sagen — hat sich alles und nichts verändert: Äußerlich sieht das neue Telefon aus wie die 2014er-Generation. Und doch hat sich alles geändert: Das Gehäusematerial, die Bildschirmtechnologie, Prozessor und Grafik.

Im Inneren des Telefons werkelt nun ein A9-Prozessor, mitsamt M9-Koprozessor, der die Funktion „Hey Siri“ nun auch dann ermöglicht, wenn das Telefon nicht mit dem Stromnetz verbunden ist. Die Größte Neuerung befindet sich aber im Bildschirm: 3D Touch. Apple will damit eine neue Eingabe-Methode etablieren. Man kennt sie bereits von der Apple Watch, dort allerdings unter dem Namen Force Touch. Ein fester Druck auf den Bildschirm vollbringt so eine zusätzliche Aktion, ähnlich wie langes Halten bislang. So lassen sich auch die Live Photos abspielen — eine Aufnahme umrahmt mit bewegtem Bildmaterial —, die die neue 12-Megapixel-Kamera aufnehmen kann.

Hier unser Hands On des iPhone 6s:

iPhone 6s & 6s Plus: Hands-On-Video ansehen

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).