Zunächst gab es auf dem iPhone 6s nur durch Apple-eigene Apps eine Unterstützung des neuen Features 3D Touch. Nach und nach kommen aber auch andere Apps hinzu. Jetzt hat Facebook erstmals 3D-Touch-Optionen in seine offizielle App integriert.

Wer die jüngste Version von Facebook für iOS installiert, sieht auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus erstmals Optionen, wenn er das Facebook-Icon mit etwas mehr Druck antippt: Facebook erlaubt es dann, direkt ein Foto oder Video zu schießen, um es hochzuladen, ein existierendes Foto oder Video hochzuladen oder ein Facebook-Posting zu verfassen. Bei Letzterem gibt es dann die üblichen Optionen – also beispielsweise die eigene Position anzugeben oder irgendwo „einzuchecken“. Ob es noch eine vierte kontextbasierte Option gibt, die Apple auch unterstützen würde, ist noch nicht bekannt.

Die zweite wichtige Neuerung des iPhone 6s – Live Photos – unterstützt Facebook noch nicht: Wer ein Live Photo hochladen möchte, lädt letztendlich nur das Foto selbst und nicht den Kontext des Fotos als Video hoch. Laut Apple soll Facebook diese Funktion aber bis Ende des Jahres nachliefern wollen.

Für Nicht-Benutzer des iPhone 6s dürfte die neue Version der Facebook-App in erster Linie Fehlerbehebungen mit sich bringen – das Unternehmen nennt in seinen Release Logs seit einiger Zeit keine wirklichen Details mehr.