iPhone 6s erobert die Welt: Karte zeigt weltweite Verfügbarkeit

Ansgar Warner

Der Roll-out von iPhone 6s und iPhone 6s Plus hat erst begonnen: Nach den 11 Launch-Ländern inklusive Deutschland werden die neuen Modelle bald in mehr als 100 weiteren Ländern verfügbar sein.

Am Anfang waren es nur 11 Staaten, bis zum Ende des Jahres soll das iPhone 6s und iPhone 6 Plus in fast allen Ländern weltweit lieferbar sein. Der nächste große Roll-Out beginnt in wenigen Tagen: „iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden vom 9. Oktober ab in 40 weiteren Ländern verfügbar sein, inklusive Italien, Mexiko, Russland, Spanien und Taiwan“, so Apple am Dienstag in einer Pressemitteilung. „Bis zum Ende des Jahres werden die neuen iPhones in über 130 Ländern verfügbar sein“.

Eine von Cult of Mac via Mapchart erstellte Karte zeigt, in welchen Regionen der große Roll-Out beginnt, Grundlage sind die iPhone 6s-Informationen auf den nationalen Apple-Websites. Am 9. Oktober geht’s vor allem in West-, Süd- und Osteuropa los, mit dabei sind aber auch Mexiko und Taiwan. Am 10. Oktober folgen dann arabische Länder von Jordanien bis Saudi Arabien, am 16. Oktober schließlich Indien, Malaysia und die Türkei.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Heilung für Fanboys: 10 Hobbys, die interessanter als dein iPhone sind

In mehr als 60 weiteren Ländern vor allem in Afrika und Südamerika heißt es bisher dagegen nur „Coming Soon“ oder „Check back later“, hier finden wohl noch Verhandlungen mit potentiellen Vertriebspartnern statt. Schon am Launch-Wochenende wurden in Nordamerika, Mitteleuropa sowie China und Australien mehr als 13 Millionen Geräte verkauft, im Oktober dürfte es neue Rekordmeldungen geben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung