iPhone 6s: Hülle schon lieferbar (Hinweis auf leicht dickeres Gerät)

Sven Kaulfuss 6

Auch in diesem Jahr schlagen noch vor der eigentlichen Präsentation neuer Geräte passende iPhone-Hüllen bei Händlern auf. Für das iPhone 6s sind diese jetzt etwas dicker – was steckt dahinter?

iPhone 6s: Hülle schon lieferbar (Hinweis auf leicht dickeres Gerät)

Apple-Spezialist und Distributor Arktis verkündet dieser Tage das Eintreffen spezifischer Hüllen für das neue iPhone 6s*. Mit der Ankündigung des Nachfolgers des aktuellen iPhones wird zwar erst in zwei Wochen gerechnet, die Zubehörproduzenten im Reich der Mitte sind aber wie üblich früher dran. Im hauseigenen Blog* vergleicht Arktis die Hülle mit dem Vorgänger. So hundertprozentig passt das bisherige iPhone 6 nicht in die neue Hülle. Die Aussparrungen für Anschlüsse, Lautsprecher und Tasten stimmen zwar überein, allerdings lässt die Gestalt ein geringfügig dickeres iPhone 6s erwarten.

iPhone 6 Hülle verweist auf leicht dickeres Modell von Apple

0,2 Millimeter (korrigierte Angabe, im Video wird noch von 0,4 mm gesprochen) klingen zunächst nicht viel, im direkten Vergleich wird der Unterschied dennoch deutlich. Doch warum wird Apple das iPhone 6s etwas stämmiger produzieren? Die Ursache liegt nicht etwas in einem größeren Akku, vielmehr soll hierfür die Force-Touch-Technologie des Displays verantwortlich zeichnen. Diese Technik zeigte Apple erstmals in der Apple Watch, auch die aktuellen MacBooks verfügen über ein Trackpad mit haptischem Feedback.

iPhone 6s: Taschen und Hüllen schon jetzt im Angebot

Neben dem besagten „ArktisPRO iPhone 6s Invisible Air Case“* hat der Händler noch weitere, zahlreiche Taschen für das iPhone 6s* gelistet. Demzufolge können Kunden das iPhone 6s gleich vom Start weg schützen beziehungsweise „verstecken“. Übrigens: Neben Arktis kündigt heute noch ein weiterer Hersteller passende Taschen für das iPhone 6s an. Caseual zeigt verschiedene Modelle aus Polycarbonat und Leder.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung