iPhone 6s und Apple Watch 2: Neue Gerüchte aus Asien

Florian Matthey 8

Es gibt neue Gerüchte aus Asien: Das iPhone 6s werde eine 12-Megapixel-Kamera mit 4K-Videoaufnahme bekommen und erstmals in der Farbe Pink erhältlich sein. Die zweite Version der Apple Watch soll wiederum ein helleres Display bekommen.

iPhone 6s und Apple Watch 2: Neue Gerüchte aus Asien

Ein Foxconn-Mitarbeiter soll ein Dokument mit Informationen zum iPhone 6s bei Weibo geteilt haben. Mittlerweile ist das Dokument dort nicht mehr erhältlich, Phone Arena (via 9 to 5 Mac) hat es jedoch weiter verbreitet. Die Zuverlässigkeit der Quelle lässt sich kaum bewerten, deswegen sind die Informationen aus dem Dokument mit Vorsicht zu genießen.

Das Dokument enthält einige Details: Apple wollte das iPhone 6s in einem Farbton anbieten, der an das Gold der Apple Watch Edition erinnert. Stattdessen habe man sich jetzt aber für die Farboption Pink mit weißer Vorderseite entschieden. Der Touch-ID-Fingerabdrucksensor soll um 30 Prozent schneller und insgesamt zuverlässiger arbeiten als beim iPhone 6.

Auch die Kameras sollen sich verbessern: Die FaceTime-Kamera auf der Vorderseite soll 5 Megapixel aufnehmen können, die Rückseiten-Kamera soll einen 12-Megapixel-Sensor bekommen. Apple habe zuvor eine 16-Megapixel-Kamera getestet, sich dann aber für die 12-Megapixel-Variante entschieden. Die Videoaufnahme soll in 4K-Auflösung und mit 240 Bildern pro Sekunde für Zeitlupen-Aufnahmen möglich sein.

Dass das iPhone 6s die Touchscreen-Technologie Force Touch unterstützen wird, geistert schon seit einigen Wochen durch die Gerüchteküche. Das Dokument soll aber auch verraten, dass Apple die Technologie für die Kamera-App verwenden werde: Aufgrund mehrerer möglicher Übersetzungen ist unklar, was genau gemeint ist; offenbar soll sich aber mit Force Touch zwischen Video- und Foto-Aufnahmen unterscheiden oder während einer Videoaufnahme einzelne Bilder als Fotos speichern lassen.

Außerdem behauptet der Bericht, dass das iPhone 6s zwar 2 Gigabyte Arbeitsspeicher bekommen wird - soweit war sich die Gerüchteküche bereits recht einig. Weiterhin werde das Einstiegs-Modell aber mit 16 und nicht 32 Gigabyte Flash-Speicher ausgestattet sein.

Was die Apple Watch 2 betrifft beschränken sich die neuen Gerüchte in erster Linie aufs aus Korea auf das Display: Apple werde flexible OLED-Displays sowohl von Samsung als auch von LG beziehen und vor allem Wert darauf legen, dass diese die Erkennbarkeit von Inhalten bei hellem Sonnenlicht erleichtern. Hier liegt vor allem bei den Apple-Watch-Modellen mit Saphirglas-Display eine Schwäche.

Außerdem wollen die Quellen in Korea erfahren haben, dass Apple die Komponenten der Apple Watch fürs zweite Modell verkleinern wird - allerdings nicht, um Gewicht zu sparen oder das Gehäuse zu verkleinern, sondern um mehr Platz für eine größere Batterie zu bekommen.

Auch diese Gerüchte sind mit Vorsicht zu genießen, auch wenn die meisten Details zu Apple-Geräten rückblickend tatsächlich schon zuvor über Zulieferer durchgesickert sind. Bezüglich des iPhone 6s werden wir voraussichtlich im September mehr erfahren - in den letzten Jahren hat Apple immer dann das neue iPhone-Modell veröffentlicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung