iPhone-6s-Verbreitung langsamer als beim iPhone 6 im Vorjahr?

Florian Matthey 7

Am ersten Wochenende hat das iPhone 6s den Verkaufsrekord des iPhone 6 brechen können. App-Trackern zufolge läuft die Verbreitung des neuen iPhones aber dennoch langsamer, als es bei seinem Vorgänger der Fall war.

iPhone-6s-Verbreitung langsamer als beim iPhone 6 im Vorjahr?

Die Firmen Fiksu und Localytics analysieren Benutzerdaten von den Apps der jeweiligen Kunden, um beispielsweise Werbung gezielter platzieren zu können. Den Unternehmen ist es aber auch möglich, allgemeine Statistiken zu Mobil-Benutzern zu erstellen – wobei diese natürlich nicht zwangsläufig repräsentativ sein müssen. Forbes verweist darauf, dass die USA in den erfassten Daten der beiden Unternehmen generell überrepräsentiert sind.

iphone-6s-localytics

Dennoch können sich in solchen Statistiken Trends abzeichnen – vor allem dann, wenn sie in Daten von zwei verschiedenen Unternehmen identisch sind. So ist es auch bei der „Adoption Rate“ des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus: Sowohl bei Fiksu als auch bei Localytics liegt sie relativ deutlich unterhalb den Werten, die das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus im Vorjahr erreichten. Allerdings liegt das iPhone 6s seinerseits bei Fiksu deutlich über den Werten des iPhone 5s und iPhone 5.

Bisher hatte sich Apple allerdings mit jeder iPhone-Generation deutlich steigern können – erst, wenn die offiziellen Apple-Zahlen für das laufende Quartal im Januar 2016 vorliegen, wird sich zeigen, ob dies auch in diesem Jahr der Fall ist oder ob das iPhone-Verkaufs-Wachstum langsam etwas abflacht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung