iPhone Upgrade Program: Angeblich 250.000 Geräte finanziert

Thomas Konrad 4

Eine viertel Million iPhones sollen in den USA durch Apples iPhone-Upgrade-Programm finanziert worden sein. Das will Analyst Gene Munster von Piper Jaffray errechnet haben.

iPhone Upgrade Program: Angeblich 250.000 Geräte finanziert

Munsters Berechnungen basieren auf einer Angabe von Apples Finanzierungspartner im Upgrade-Programm. Die Citizen-Bank erklärte am Freitag, man habe Ende Dezember 220 Millionen US-Dollar in Form von Darlehen in der Bilanz.

Munster glaubt, dass Apples iPhone Upgrade Program damit zwischen 3 und 5 Prozent der Gesamtmenge an verkauften iPhone 6s-Varianten ausmacht. Für Munster ist das ein „stabiler Start“ — immerhin sei das Programm erst ein Quartal alt. Im Jahr 2016 werde der Anteil laut Munster stetig steigen.

Das iPhone Upgrade Program hat Munster zufolge Potential: Viele Kunden, die derzeit noch in einem gewöhnlichen Vertrag stecken, würden danach auf die Finanzierungsoption umsteigen. Auch daure es eine gewisse Zeit, bis Apple-Angestellte die Option gut verkaufen können. Kunden bleiben ihrem Mobilfunkanbieter laut Munster oft lange treu — sie vom Mietmodell zu überzeugen, brauche Zeit.

Apple hat das iPhone Upgrade Program zusammen mit dem iPhone 6s vorgestellt. Vorerst können aber nur Kunden in den Vereinigten Staaten ihre neuen Apple-Smartphones mieten.

Jedes Jahr ein neues Telefon — das unterstützt Apple nun mit seinem neuen Programm. Das alte Gerät geht dann nach Ablauf eines Jahres an Apple. Wer die entsprechende Monatliche Rate weiterzahlen will, bekommt dann das neuste iPhone. Soweit die Theorie.

Mobilfunkanbieter näherten sich mit der Zeit immer näher diesem Verfahren an. Für einen Euro bekommt man inzwischen auch viele Top-Smartphones schon zum Marktstart. Die restlichen Kosten wälzen die Netzbetreiber auf die monatlichen Vertragskosten um.

Der Unterschied: Hier besitzt man das iPhone nach meist vierundzwanzig Monaten. Apples Upgrade-Programm überlässt einem das Telefon lediglich zur Nutzung.

Apples iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind erst wenige Monate auf dem Markt. Die Geräte präsentierte der Hersteller im September — zusammen mit dem iPad Pro und der vierten Apple-TV-Generation, die ganz auf den Anziehungsfaktor von Dritthersteller-Software setzt.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung