Rechtsstreit mit Samsung: Apple will weitere 179 Millionen Dollar

Thomas Konrad

Im Jahr 2012 wurde Samsung dazu verurteilt, rund 550 Millionen US-Dollar an Apple zu bezahlen. Die Südkoreaner sollen gegen Design- und Technologie-Patente verstoßen haben. Nun will Apple noch mehr Geld.

Vor drei Wochen erst hatte Samsung den vollen Betrag von 548.176.477 Dollar an Apple überwiesen, schreibt Appleinsider. Nun will Apple Nachzahlungen. Denn: Auch nach dem Urteil im August 2012 habe Samsung weiter gegen die Patente verstoßen.

178.659.870 Dollar fordert Apple — die Summe hat US-Wirtschaftsprüferin Julie Davis errechnet. Zugrunde liegen hier die Verkaufszahlen der Modelle Galaxy S II (3 Varianten), Droid Charge und Galaxy Prevail — sie hatte Samsung nach dem Urteil nicht aus dem Verkehr gezogen.

Zu den rund 179 Millionen Dollar kommen Zins-Zahlungen in Höhe von rund 1,2 Millionen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung