iOS-Tipp: Belegten Speicherplatz freigeben auf iPhone und iPad

Thomas Konrad 14

Mit einem einfachen Trick kann man belegten Speicherplatz in iOS freigeben. Mehrere Gigabytes lassen sich dadurch auf manchen Geräten zurückgewinnen.

12 Tipps für iOS, die du kennen solltest:

12 iOS-Tipps, die du kennen solltest.

Der Trick, der Platz schafft

Es wirkt fast wie ein Zaubertrick: Um Speicherplatz auf dem iOS-Gerät freizugeben, öffnet man zunächst den iTunes Store und sucht einen Film, der größer ist als der noch freie Speicherplatz. Für die allermeisten iOS-Geräte mit 16 Gigabyte Speicher dürfte „“ aus dem Jahr 1956 eine gute Wahl sein — in HD-Qualität ist der Streifen 8,86 Gigabyte groß. „“ beansprucht sogar 10,5 Gigabyte.

Wer den Film mit dem iPhone leihen will, sieht eine Fehlermeldung. Schließlich reicht der freie Speicherplatz nicht aus, um den Film herunterzuladen. Geld ausgeben muss man also nicht.

Nun tippt man „Einstellungen“ und stellt im Bereich Info fest: Ohne weiteres Zutun hat sich der Anteil des freien Speichers vergrößert. Die Prozedur — Film leihen -> „Einstellungen“ tippen — lässt sich ein paarmal wiederholen, bis nichts mehr geht.

Auf Reddit berichten Anwender von beinahe unglaublichem Zuwachs: Von 800 Megabyte auf 4,9 Gigabyte schaffte es einer, ein zweiter von 2 auf 3,6 Gigabyte.

iOS-Geräte sind die Computer-Plattform der Zukunft — und doch erinnern sie mit ihrem begrenzten Speicher eher an die Vergangenheit.

Ganz so knapp wie in den 90ern oder den frühen 2000er-Jahren ist der verfügbare Platz zwar nicht — wer alt genug ist, kennt die Zeiten, in denen man sich noch an Megabyte und nicht Giga- oder Terabyte orientierte —, und dennoch sind selbst neuere iPhone- und iPad-Modelle immer wieder voll.

Mit 4 und 8 Gigabyte brachte Apple das iPhone 2007 auf den Markt. Und während sich die maximale Speicherkapazität recht bald schon auf 64 Gigabyte vergrößerte, blieb Apple am unteren Preisende eher knauserig. Die 4-GB-Option war bald Geschichte, 8 verdoppelten sich auf 16. Und dabei blieb es erstmal für einige Zeit. Auch das iPhone 6s verkauft Apple in der günstigsten Varianten noch immer mit 16 Gigabyte Speicherplatz — eindeutig zu wenig für einen Computer. Da hilft auch keine Cloud.

Tatsächlich befinden sich auch noch zahlreiche iOS-Geräte mit 8 GB Speicher im Umlauf. Das iPhone 5c verkaufte Apple gut ein Jahr mit dieser Kapazität.

iOS 9 vorgestellt.

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung