iPhone- & iPad-Speicher erweitern: Nachrüsten auf bis zu 128 GB

Martin Maciej

Wer sein iPhone mit Fotos, Apps, Musik und Videos ausrüstet, stößt früher oder später an die Grenzen der Speicherkapazität. Eine Erweiterung des internen Speichers über microSD-Karten ist bei Apple-Geräten nicht so einfach möglich. Dennoch könnt ihr über einen kleinen Umweg den iPhone-Speicher erweitern.

Je länger man ein iPhone nutzt, umso größer ist der Speicherverbrauch. Dies gilt sowohl für die kleinen Modelle mit 16GB-Speicherplatz als auch für die üppig ausgestatteten Geräte mit einem 128-GB-Speicher. Wie sich der iPhone-Speicher erweitern lässt, erfahrt ihr hier.

iPhone zurücksetzen (Video):

iPhone zurücksetzen: Die Werkseinstellungen wiederherstellen.

iPhone-Speicher erweitern: So geht’s mit iPhone 7, 6 und 5 oder iPad

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Heilung für Fanboys: 10 Hobbys, die interessanter als dein iPhone sind

Vorab ist zu sagen, dass das Speicher-Upgrade bei iPhones nicht ganz so einfach und/oder günstig abläuft. Anders als bei Android-Modellen habt ihr hier nicht die Möglichkeit, einfach eine SD-Karte in das Gerät zu stecken, um die Kapazität für neue Videos, Fotos und mehr zu erweitern. Dennoch ist die Vergrößerung des Speicherplatzes auch mit Geräten wie dem iPhone 7, iPhone SE oder iPhone 6 möglich. Den freien Speicherplatz könnt ihr über „Einstellungen“-„Speicher & iCloud-Nutzung“ einsehen.

Mit iOS 10 könnt ihr einen einfachen Trick anwenden, um Speicher freizugeben, ohne dafür zusätzliche Erweiterungen kaufen zu müssen. Geht dabei wie folgt vor:

  1. Öffnet den App-Store.
  2. Sucht euch eine sehr große App heraus. Die Größe des App-Downloads sollte den freien Speicher eures iPhones übersteigen.
  3. Startet den Download und brecht diesen wieder ab.
  4. Mit diesem Trick könnt ihr schnell und einfach Speicher freigeben, ohne dafür Dateien löschen zu müssen.

Unkompliziert ohne Umbau könnt ihr die Speicherkapazität um bis zu 64 GB mit einem „Mophie Space Pack“ vergrößern. Gleichzeitig sorgt das Pack für einen zusätzlichen Schutz sowie eine höhere Akkukapazität. Den Speicherplatz kann man allerdings nur mit der zusätzlichen, kostenlosen App Space nutzen. Ganz günstig ist die Erweiterung zudem nicht. Zusätzliche 64 GB für das iPhone 6 schlagen z. B. mit . Wer nur die Akku-Leistung wieder auffrischen will, findet im GIGA-Shop entsprechende Akku-Wechselsets.

Mophie Space Pack bei Amazon*

Auch mit dem iAccess-Card-Reader von Leef können Daten wie Videos und Bilder von einer MicroSD-Karte auf dem iPhone und iPad gelesen werden. Der Adapter wird per Lightning mit dem iPhone verbunden. Die Bauform erlaubt dabei auch einen gleichzeitigen Einsatz von Schutzhüllen. Wen das zusätzliche Gerät am iPhone nicht stört, der kann auf bis zu 128 GB zusätzlichen Speicherplatz am iPhone zugreifen. Mit rund 40 Euro ist diese Lösung zudem weitaus günstiger.

iAccess Reader bei Amazon*

iaccess-card-reader

iPhone-Speicher aufrüsten: Diese Möglichkeiten gibt es

Vor allem für den Heimgebrauch eignet sich der Einsatz des mobilen WLAN-Kartenlesers MobiLite Wireless von Kingston. Das Gerät kann mit einer SD-Karte und einem USB-Stick verbunden werden. Über die Kingston-App gibt es dann mit dem iPhone Zugriff auf die Daten auf den Speichermedien. Hierunter können sich z. B. Videos und Fotos befinden. Zudem könnt ihr den Kartenleser für den Datentransfer vom iPhone auf eine SD-Karte bzw. auf den USB-Stick über WLAN nutzen.

Kartenleser bei Amazon*

Bei Kickstarter findet sich eine weitere Lösung, über die sich zukünftig der Speicherplatz auf Apple-Geräten schnell und einfach vergrößern lassen soll. Beim iDime handelt es sich um eine kleine, aber effektive Speicherweiterung. Das Gerät für den zusätzlichen Speicher wird über eine spezielle Hülle oder über einen Lightning-Adapter mit dem iPhone verbunden. Die Finanzierung bei Kickstarter ist bereits gesichert. Der Mini-Chip soll im November 2016 in den Handel kommen und auch mit dem kommenden iPhone 7 zusammenarbeiten.

iDime bei Kickstarter*

iDime im Video:

iDime iPhone Speicher Kickstarter.

Wer kein zusätzliches Gerät kaufen will, um genügend Platz für seine Daten zu haben, kann natürlich zu den gängigen Online-Speicher-Lösungen greifen. Vorreiter sind hier die Dropbox und Google Drive, an anderer Stelle zeigen wir euch, welche Dropbox-Alternativen erwähnenswert sind.

iPhone-Speicher erweitern

Der Reparaturfirma iDoc ist es gelungen, ein iPhone 6 mit 16 GB Speicherplatz auf eine Kapazität von 128 GB durch einen Umbau aufzurüsten. Ein ausführlicher Bericht darüber, wie der interne iPhone-6-Speicher erweitert wurde, findet sich im Webangebot von iDoc. Die Anleitung basiert auf der Arbeit von Entwicklern in China. Ursprünglich war es angedacht, die Speichererweiterung in das Sortiment der verfügbaren Leistungen aufzunehmen. Aus „Kostengründen“ nahm man von diesen Planungen allerdings vorerst Abstand. Derzeit ist es also nicht ohne weiteres möglich, den iPhone-Speicher ohne ein zusätzliches Speichermedium bzw. –Gerät upzugraden.

Auf Reddit findet sich ein weiterer Trick, mit dem man zusätzlichen Speicher auf dem iPhone freigeben kann.

  • Hierfür wird vorausgesetzt, dass der Speicherplatz auf dem iPhone nahezu ausgeschöpft ist.
  • Nun wird über iTunes der Download eines großen Films gestartet. Die Filmdatei muss dabei größer sein als Speicherplatz auf dem iPhone verfügbar ist. Es erscheint die Fehlermeldung „Laden fehlgeschlagen – Es ist nicht genügend Speicherplatz verfügbar, um den Film zu laden. Sie können den Speicherplatz in den Einstellungen verwalten.“
  • In der Speicherübersicht wird sichtbar, dass auf dem ursprünglich vollen Gerät plötzlich wieder über 1 GB verfügbar ist.
  • Einige Nutzer berichten, dass zwar Speicherplatz freigegeben wird, gleichzeitig aber einige Apps nicht mehr so schnell starten, wie zuvor. Dieser Umweg zur Speicherfreigabe sollte also mit Vorsicht verwendet werden.

Bei uns findet ihr viele weitere Tipps und Hinweise, falls der iPhone-Speicher voll ist.

Bildquelle: guteksk7

Quiz: Erkennst du diese Apple-Produkte?!

Eine weiße Box mit der Aufschrift „iPhone“. Schön, aber welches iPhone ist da enthalten? Apple macht es mit seinen Verpackungen dem Kunden nicht immer einfach, den genauen Inhalt zu erkennen. Und auch die Produkte selbst unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten von ihrem Vorgänger. Doch der Kenner sieht die Unterschiede. Bist du ein Kenner? Teste dich in unserem Bilderquiz und erkenne die 20 Produkte. Manche sind...

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung